Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

12. April 2012, 18:09 Konzert Music

Drei Mäuse gaben Gas - Mouse on Mars im Exil

Fabian Keller - Nach fast zweijähriger musikalischer Abstinenz brachten die Berliner Übergrössen der elektronischen Musik Parastrophics live ins Exil. Und wie! Über 90 Minuten lang rockten die zwei Jungs mit Verstärkung am Schlagzeug und den Vocals am Karfreitag das Exil.

Drei Mäuse gaben Gas - Mouse on Mars im Exil
Um zur elektronischen Avantgarde zu gehören, muss man einiges auf dem Kasten haben. Dass sie durchwegs das Rüstzeug für die Elite haben, haben Mouse on Mars eindrücklich bewiesen. Nicht nur, dass ihre Visuals von erster Güteklasse sind, sondern auch, dass ihre Musik extrem vielfältig und breit ist, zeigten die Berliner in Zürich. Mit Chordblocker, Cinnamon Toasted hatte der Gig einen eher gemütlichen und leicht abstrakten Start. Die Fans konnten sich so in Ruhe langsam in den neuen Sound eingrooven. Wienuss und Seaqz gaben aber sehr schnelle eine Wende in Richtung sehr Oldschool angehauchtem Ravesound. Genau richtig für 24.00 Uhr und den Start in ein langes Osterweekend.

Ein paar Gin Tonics später kehrte erneut mit Gearknot Cherry und They Know Your Name etwas abstrakte Klänge in die vollgefüllten Räumlichkeiten des Exils ein. Gerade richtig und lange genug, um etwas durchzuatmen und sich auf das Grande Finale vorzubereiten. Dieses wurde mit dem auch live wirklich toll klingenden, vom Stil her stark an The English Riviera von Metronomy, erinnernden Polaroyced eingeläutet. Ein Track der einfach mitziehen muss und es auch entsprechend tat. So dass ein tosender Applaus die drei Musiker nach Ende nochmal für eine dankend angenommene Zugabe auf die Bühne zurückholte.

Bildquelle: The Quietus
Videoquelle: fabiankeller

Kommentare
Login oder Registrieren