Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

1. März 2016, 17:34 students.ch International Wissenswertes zum Studium

Stipendien im ersten Halbjahr beantragen

students Redaktion - Aktuell machen vielen privaten Stipendiengebern, sprich Stiftungen, Vereinen oder Fonds, die niedrigen Zinsen das Leben schwer.

Stipendien im ersten Halbjahr beantragen
Die Schweiz zählt mit mir ihren unzähligen Stiftungen, Fonds, Fördervereinen und weiteren privaten Förderprogrammen zu einem Stipendienparadies. Vergibt die öffentliche Hand kein Stipendium, existieren zahlreiche Alternativen. Diese kämpfen nun mit Problemen. Denn beispielsweise Stiftungen haben in ihren Statuten nicht selten festgelegt, dass nur die jährlichen Erträge vom Stiftungskapital für Ausschüttungen angetastet werden dürfen. Nicht das Stiftungskapital selber. Zusätzlich halten viele Stiftungen im eigenen Anlagereglement fest, dass nur Anlagen in ausschliesslich risikoarme Wertpapiere getätigt werden dürfen. Damit sind konkret Obligationen gemeint, welche aktuell tiefe Zinseträge aufweisen. Die Folge davon ist, dass die Erträge der Stiftungen zurückgegangen sind, womit weniger Vergabungen gemacht werden können. Diesem Trend wirkt entgegen, dass die Stiftungszahl insgesamt in den letzten Jahren gestiegen ist. Der Stipendienkuchen der privaten Förderer insgesamt dürfte jedoch im Jahre 2016 schrumpfen. Der Kampf um die Fördergelder nimmt zu.

Da jede Vergabeeinrichtung ein Jahresbudget führt, kann nicht mehr ausgegeben werden als budgetiert. Naheliegend ist folgender Schluss: Je länger das Jahr dauert, desto dünner wird das Budget. Deshalb macht es erfahrungsgemäss Sinn, Stipendienanfragen in der ersten Jahreshälfte zu lancieren und nicht gegen den Herbst.

Finde deshalb alleine oder mit der Hilfe von stipendium.ch heraus, welche Förderer für dich in Frage kommen. Starte mit den Gesuchen gleich jetzt.

Viel Erfolg bei der Stipendiensuche.
Kommentare
Login oder Registrieren
Marxiaa
Marxiaa 13.06.2016 um 16:31
Solche Infos sind schon wichtig. Manchmal fühlt man sich als Student schon ein wenig aufgeschmissen.
Jensii
Jensii 09.03.2016 um 14:35
Danke für den Verweis!