Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

23. Juni 2017, 14:21 Campus students.ch International Wissenswertes zum Studium

So komisch macht dich die Hitze

students Redaktion - «Bäähh.. Zu kalt!» oder «Mann, ich will die Sonne und ihre Wärme.» Aber auch die vierte Jahreszeit hat ihre Schattenseiten. Nicht nur unsere Stimmung leidet unter den hohen Temperaturen, sondern auch unser Gehirn. Die Grundregel ist: Je anspruchsvoller die Aufgabe, desto grösser der Wärmeeinfluss.

So komisch macht dich die Hitze
Hier kommen 9 Fakten, die das Phänomen der Hitze erklären:

1. Kaufmännische Tätigkeiten

Auch wenn ein Job im Büro nicht der anspruchsvollste ist, beginnt unsere Produktivität bereits bei einer Innentemperatur von 22 Grad zu sinken.



2. Wir sind asozial

Eine Studie aus den USA hat gezeigt, dass wir bei besserem Wetter nicht mehr so sozial gegenüber unseren Mitmenschen sind. Richter fällen härtere Urteile, im Restaurant geben wir weniger Trinkgeld und Asylgesuche werden häufiger abgelehnt.



3. Rechtschreibung

Vielleicht hat sich bis zu diesem Punkt in diesem Text der eine oder andere Fehler eingeschlichen. Zum Glück hast du es wahrscheinlich gar nicht gemerkt: Denn bei 25 Grad übersehen wir beim Lesen eines Textes doppelt so viele Fehler wie bei 19 Grad.



4. Happy Day?

Eine Studie der Universität Berkeley zeigt: Hitze macht schlechte Laune. So schlecht, wie der Gedanke am Sonntagabend, wenn du merkst dass morgen Montag ist.



5. Hitze führt zu Tod

Traurig aber wahr ist der Fakt, dass durch eine längere Hitzewelle die Zahl von Notfällen wegen Magen-Darm-Infektionen und Darmentzündungen jeden Tag um fast fünf Prozent zunimmt. 2003 starben in der Schweiz ungefähr 975 Menschen an der Hitze.



6. Mathe? Nein, danke.

Pippi Langstrumpf ist ein wahres Mathe-Genie. Sie schüttelt die Ergebnisse mittels Musik aus den Ärmeln, was aber nicht an ihrem kühlen schwedischen Köpfchen liegt. Die Temperatur hat nämlich keinen direkten Einfluss auf unsere Rechenkünste. Eine einfache Aufgabe können wir bei 30 Grad gleich gut lösen wie bei 20.



7. Vorsicht auf den Strassen

Bei hohen Temperaturen sind wir unkonzentriert. Vor allem beim Autofahren haben wir mit dem Spurhalten Mühe. Auch entgegenkommende Autos und Verkehrssignale verpassen wir rasch. Jeder siebte Verkehrsunfall geschieht bei einer Aussentemperatur von mehr als 25 Grad.



8. Keine Babies

In den USA war ein einziger Hitzetag dafür verantwortlich, dass neun Monate später 1200 Babies weniger zur Welt kamen. Konkret: Hitze macht auch unfruchtbar.



9. Es fallen die Fäuste

Die Zahlen bei Gewaltdelikten steigt bei warmen Aussentemperaturen um etwa 4%. Bei härteren Auseinandersetzungen gar um 14%. Auch Polizisten greifen im Sommer eher zur Schusswaffe als im Winter. Ein interessanter Fakt ist auch, dass beide Weltkriege im Sommer stattfanden.


Kommentare
Login oder Registrieren