Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

28. Oktober 2008, 09:27 CD / Vinyl Music

Slam & Howie - Guilty

Silvan Gertsch - Auf dem Cover zu ihrem neuen Album baumeln Slam & Howie And the Reserve Men am Galgen. Sie sind „guilty“. Ihr bestialisch schneller Speed Country wurde den eidgenössischen Cowboys aus Bern zum Verhängnis. Zu schnell sei die Musik. Zu ironisch die Texte. Dabei machen die Cou...

Slam & Howie - Guilty
Auf dem Cover zu ihrem neuen Album baumeln Slam & Howie And the Reserve Men am Galgen. Sie sind „guilty“. Ihr bestialisch schneller Speed Country wurde den eidgenössischen Cowboys aus Bern zum Verhängnis. Zu schnell sei die Musik. Zu ironisch die Texte. Dabei machen die Country-Bastarde im Grunde genommen nicht viel mehr, als das, was sie bereits auf ihrem vor einem Jahr erschienenen Debut gemacht haben. Sie spielen eigene Country-Songs in rasendem Tempo, covern Klassiker der Punkrock-Geschichte und laden einen russischen Seemannschor zum Ständchen.

„Bastard Speed Country Boys“ oder Doc Holliday” heissen die Songs, die wie Geschosse aus den Boxen fliegen. Damit knüpfen die Berner nahtlos an ihre Hochgeschwindigkeits-Live-Auftritte an, die sie in diesem Jahr bis auf den Gurten geführt haben. Dass sie allerdings auch einen Gang runterschalten können, beweisen Slam & Howie auf dem Ramones-Cover „Blitzkrieg Bop“, das sie in Zeitlupentempo aber mit viel Stil vortragen. Und auf „Uncle Sam And His Beloved Sputnik“ schaut gemäss Bandaussage ein russischer Seemannschor vorbei. Diese Feinheiten sorgen dafür, dass „Guilty“ im Vergleich zu seinem Vorgänger noch ein Quäntchen abwechslungsreicher ausgefallen ist.

Slam & Howie

Kommentare
Login oder Registrieren