Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

12. November 2008, 18:16 Kolumnen

Sie nennen es Hellsinki

Andreas Rohrer - "So what the fuck are you doing here?" Aleksi sitzt neben mir in der Sauna, nackt und schwitzt, schmeisst Wasser auf die glühende Kohle. Ich bin in Finnland. "What the fuck are you doing here" fragt mich auch Jarkko. Ich habe in einer Bar soeben in Finnisch für Anfänger zwei m...

Sie nennen es Hellsinki
"So what the fuck are you doing here?" Aleksi sitzt neben mir in der Sauna, nackt und schwitzt, schmeisst Wasser auf die glühende Kohle. Ich bin in Finnland. "What the fuck are you doing here" fragt mich auch Jarkko. Ich habe in einer Bar soeben in Finnisch für Anfänger zwei mal Bier plus Kurze bestellt. Jarkko trägt eine neon-pink leuchtende Plastikbrille ohne Gläser, dazu Anzug und Krawatte und er feiert gerade mit seinem Büro ohne eigentlichen Grund dafür. Also Prost und weg. Ich bin in Helsinki. Sie fragen mich überraschend oft - What the fuck mache ich eigentlich hier.

Ein Jahr im Ausland studieren, mein ERASMUS-Jahr, weg sein. Wie meine Kollegin Mirdschi in Wien. Während sie aber findet bei den Philosophen sei "nichts einfacher als das", forderte mein Studienplatz im Ausland Einsatz. Am Englischen Seminar in Zürich sind Erasmus-Studienplätze beschränkt, Bewerbungsschreiben und Interview heben dich von anderen Bewerbern ab, bevorzugte Aufenthaltsorte können angegeben werden, und am Ende kriegt man den Platz nicht wie gewünscht in Manchester, England, sondern in Helsinki, Finnland. This is what the fuck I’m doing here. Tervetuloa Suomeen!

Meine Woche besteht aus zwei Tagen Uni (ich kann nur Kurse in meinem Hauptfach belegen). Ziemlich bohemian also. Die Zeit bleibt für Land und Leute, oder cultural learnings seit Borat. Helsinki ist Finnlands Nabel zur Welt, Hafenstadt, knapp eine Million Menschen von deren sieben im Lande leben hier. Und sie beeindrucken mich jeden Tag. Es gibt sie, die "little Scandinavian difference", wie es Lauri von The Rasmus letzte Woche auf dem roten Teppich der MTV Europe Music Awards nannte. Diese nordische Zurückhaltung am Tag. Dieser Saunakult. Dazu ehrliche Gespräche und tiefe Gemüter (die dauernd the fuck sagen, oder vittu, das Finnische Pendant). Dieses Aufleben bei Nacht. Das ganze Ding mit dem Alkohol. Grundlose (Firmen-)Besäufnisse und deren Folgen. Sich selber nicht zu ernst nehmen und rosa Brillen tragen. Überall Kälte und Dunkelheit. Die Vorherrschaft des Rock und Heavy Metal. Sie nennen es HELLsinki. Die komplett neue Sprache. Starke Frauen. Blonde Haare. Zufälliger Sex. Mode. Nokia. Und Trockener Humor. "Schreib Finnland sei das schönste Land und alles perfekt hier!" meinte Anni heute Nachmittag. Wir sehen uns einmal die Woche, sie lehrt mich Finnisch, ich sie Deutsch. Sie lacht sich einen Schranz, schüttelt den Kopf, flucht lauthals - vittu! - über Wind und Regen und stapft davon. Tu ich gerne. Finnland ist das schönste Land und alles perfekt hier. Dunkel wird’s zur Zeit um Vier. Draussen sind gefühlte 3 Grad. Wir hören uns in zwei Wochen.

Check wöchentlich den students.ch Austausch-Battle.

Kommentare
Login oder Registrieren
KONRAD 18.11.2008 um 09:26
@ Sibylle: strictly speaking, Finland is NOT scandinavia... but we can discuss about that =) As a viennese, I very much enjoyed studying in Stockolm/Sweden for a year. In many ways, I discovered a lot of similarities between Fins and Swedes, and the fact that they don't speak very well about each other contributes (more than is admitted) to their feeling that these countries belong to the same political region. Very much like France/Belgium or, in our case, Austria/Switzerland/Germany. One nation divided by (at least partly) common language, so to speak (don't take this as a political statement, I just wanted to cite a song of The Streets - 'Two Nations' - about the U.S. and U.K. ^^) Cheers
Sibylle-Marielle
Sibylle-Marielle 15.11.2008 um 09:46
...this is way we love Scandinavia...
Jim-Knopf 13.11.2008 um 13:59
Hey Andi, geiler Text! Hat mich sogleich an mein Erasmus-Jahr in Dublin erinnert. Bohemian für ein Jahr. Das "sich nicht zu ernst nehmen", der "zufällige sex" ... those were the days! Enjoy it, mate, enjoy it...! Ich schwelge heute, mehr als 2 Jahre danach, noch oft in den Erinnerungen...