Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

3. Februar 2009, 00:00 Movie

Doubt - Glaubensfrage

Simone Meili - Meryl Streep sagt dem Zweifel den Kampf an! Wir schreiben das Jahr 1964. Streep spielt die strenge Direktorin einer christlichen Schule in der Bronx, die dem nonchalanten Priester Flynn (Philip Seymour Hoffman) aufgrund eines üblen Verdachts die Hölle heiss macht. Als ihr die g...

Doubt - Glaubensfrage
Meryl Streep sagt dem Zweifel den Kampf an! Wir schreiben das Jahr 1964. Streep spielt die strenge Direktorin einer christlichen Schule in der Bronx, die dem nonchalanten Priester Flynn (Philip Seymour Hoffman) aufgrund eines üblen Verdachts die Hölle heiss macht. Als ihr die gutmütige, aber leicht verschreckte Schwester James (Amy Adams) gewissenhaft ihre Beobachtung mitteilt, dass Pater Flynn dem neuen und einzigen schwarzen Jungen an der Schule besondere Aufmerksamkeit erweist, fühlt sich Schwester Beauvier (Streep) in ihren schlimmsten Befürchtungen bestätigt und tut alles daran dafür zu sorgen, dass Pater Flynn die Schule verlässt.Als streng religiöse Ordensschwester vermag sie natürlich unbeirrt ihrer Sache nachgehen, während andere schon längst von Zweifeln geplagt werden. Wankelmütigkeit kennt Schwester Aloysius Beauvier nicht. So absurd, uneinsichtig und blind Schwester Beauvier in ihren Anschuldigungen zu sein scheint, ist erst einmal ein Verdacht geweckt, so bekommt man ihn leider nur selten wieder los.

Albert Einstein hat einmal gesagt, es sei schwieriger, eine vorgefertigte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. Schwester Beauvier könnte ihm da als Exempel dienen. Als vorbildliche Ordensschwester lässt sie in ihrem Kopf keinen Raum für Zweifel. So bleibt es am Zuschauer hängen, zu zweifeln – auch darüber, wie schnell wir uns dazu verleiten lassen, unser Denken in eine bestimmte Richtung lenken zu lassen.Ein Gerücht, das erst einmal in Umlauf gebracht worden ist, kann durch dessen Widerlegung nicht einfach wieder aus der Welt geschafft werden, sondern bleibt in unseren Hinterköpfen hängen, wie Pater Flynn so schön am Beispiel des Federkissens auf dem Dach erklärt hat.Eindeutige Beweise sieht man denn auch keine. Nur gesunden Menschenverstand und eben – Glauben.

Zuerst als Theaterstück konzipiert, feierte Doubt am Broadway Erfolge und wurde nun auch fürs Kino adaptiert. Das Jahr 1964 wurde bewusst als Zeitrahmen gewählt, da sich die katholische Kirche derzeit zu Reformen durchrang, die erst Mitte der Sechzigerjahre durchgriffen. An der St.Nicholas-Schule herrschen demnach noch die alten Verhältnisse, doch es sind neue Sitten im Anzug, wie Pater Flynn verspüren lässt. Schwester Beauvier hingegen verkörpert die alte, konservative Seite. John Patrick Shanley gelingt es, diesen Konflikt recht unparteiisch auf die Leinwand zu bringen. So entsteht ein spannendes Stück Film, wenn auch die dramatischen Höhepunkte etwas ausbleiben.Dank der schwierigen Thematik von Glaube, Missbrauch und Diskriminierung, aber auch dank der hochkarätigen Besetzung gelang das seltene Kunststück, dass gleich alle drei Hauptdarsteller eine Oscarnominierung eingeheimst haben. Zurecht? Urteile selbst.

Bewertung: 4.5 von 5

  • Titel: Doubt
  • Land: USA
  • Dauer: 105 min
  • Regie: John Patrick Shanley
  • Darsteller: Meryl Streep, Philip Seymour Hoffman, Amy Adams
  • Verleih: Miramax / Disney (Switzerland)
  • Release: 5.2.2009
Kommentare
Login oder Registrieren