Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

14. April 2009, 17:21 Campus

Xenia Tchoumitcheva: "Ich bin super professionell"

Silvan Gertsch - An der Miss Schweiz Wahl vor drei Jahren musste sie sich im Kampf um die Krone noch geschlagen geben. Dafür hat sich Xenia Tchoumitcheva den Platz als erotischste Schweizerin sichern können. Im Interview spricht die Wirtschafts-Studentin darüber, was ihr die Teilnahme an der M...

Xenia Tchoumitcheva: "Ich bin super professionell"
An der Miss Schweiz Wahl vor drei Jahren musste sie sich im Kampf um die Krone noch geschlagen geben. Dafür hat sich Xenia Tchoumitcheva den Platz als erotischste Schweizerin sichern können. Im Interview spricht die Wirtschafts-Studentin darüber, was ihr die Teilnahme an der Miss Schweiz Wahl gebracht hat.

Du hast dich vor drei Jahren zur Teilnahme an der Miss Schweiz Wahl entschlossen, obschon das Studium vor der Tür stand. Was hat den Ausschlag gegeben?

Xenia Tchoumitcheva: Ich habe nie damit gerechnet, zu gewinnen. Mir ging es in erster Linie darum, Geld zu verdienen um mir mein Studium finanzieren zu können. Die Teilnahme an der Miss Schweiz Wahl hat mir im Endeffekt mehr geholfen, als ich gedacht habe. Mit zwölf Jahren habe ich angefangen zu modeln. Durch die Miss Schweiz Wahl konnte ich meinen Level erhöhen, professioneller werden. Daneben habe ich aber auch die Schule nie zu kurz kommen lassen.

Was würdest du anderen jungen Frauen raten, die vor der gleichen Entscheidung stehen wie du damals?

Man kann alles zusammen unter einen Hut bringen. Aber man muss Prioritäten setzen, eine gute Balance erreichen. Das ist ziemlich schwierig. Aber ich mag positiven Stress. Ich selber fühle mich nicht wohl, wenn es zu ruhig ist.

Hast du bei der Miss Schweiz Wahl etwas gelernt, wovon du auch in deinem Studium profitierst?

Sicher. Ich bin super professionell geworden, sehr pünktlich, kann sehr gut mit Leuten kommunizieren. Ich bin sehr, sehr, sehr organisiert und kann verschiedene Sachen zusammen erledigen. Das ist sicher ein Vorteil. Ausserdem bin ich bereits in der Arbeitswelt tätig, obschon ich noch in Lugano Wirtschaft studiere.

Wie läufts im Studium?

Gut. Ich habe alle Examen bestanden und einen sehr guten Notendurchschnitt.

Warum siehst du es als Chance für junge Studentinnen, bei der Miss Schweiz Wahl teilzunehmen?

Weil man in die Öffentlichkeit kommt. Man kann zeigen, was man beherrscht, trifft interessante Leute, knüpft wichtige Beziehungen, die auch in der Arbeitswelt von Bedeutung sind.

www.missschweiz.ch

Miss Schweiz Wahl 2009: Anmeldung bis am 30. April möglich

Interview mit Ex-Miss Amanda Ammann

Medieninformation:

Gesucht: Nachfolgerin von Miss Schweiz Whitney Toyloy

Die Miss-Schweiz-Wahl 2009 findet am Samstag, 26. September, in der Arena Genf statt und wird von SF 1 live übertragen.

Schweizerinnen zwischen 17 und 25 Jahren und einer Mindestgrösse von 1.68 m können sich jetzt für die Teilnahme anmelden. Die Nachfolgerin der Miss Schweiz 2008, Whitney Toyloy, erhält als Hauptpreis einen Lancia Delta und Geschenke und Repräsentationsverträge fürmehr als Fr. 250'000.-. Sie nimmt als offizielle Schweizer Vertreterin an der Miss-Universe-Wahl teil.

Anmeldeformulare sind erhältlich bei der Miss Schweiz Organisation AG, Postfach, 8044 Zürich, Telefon 044 261 51 80, oder auf www.miss.ch.

Kommentare
Login oder Registrieren
akademiker 11.06.2009 um 16:55
Ja, wenn ich eine Frau wäre und so gut aussehen würde wie Xenia, könnte ich auch behaupten, wegen einem halben Semester BWL-Studium die Wirtschaftswelt zu verstehen. Ist ja auch Unsinn, dass so viele Menschen sich jahrelang durch ein schweres Studium mit Prüfungen, Klausuren, Seminaren und Masterarbeiten durchkämpfen, wenn eine Vize-Miss das alles bereits genauso gut weiss, ohne überhaupt zu Ende studiert zu haben? Irgendwie sind wir Ottonormal-Studenten doch komplette Vollidioten, wenn wir meinen es käme auf Diplome, Zeugnisse oder Fachkompetenz an. Was man braucht ist nur gutes Aussehen und eine vorlaute Klappe, dann ist man genauso gut wie ein Nobelpreisträger. Danke Xenia, dass wir das jetzt wissen!