Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

15. April 2009, 15:27 Konzert Music

Preview: The Ting Tings @ Kaufleuten, 1.05.2009

Patrick Holenstein - „Der Name bedeutet soviel wie Innovation und offener Geist“, wird Katie White in einem Interview zitiert. White ist ein Teil der schwer angesagten The Ting Tings. Das Duo aus der Szene von Manchester gilt zwar als Newcomer – ihr Debüt We Started Nothing eroberte Platz eins...

Preview: The Ting Tings @ Kaufleuten, 1.05.2009
„Der Name bedeutet soviel wie Innovation und offener Geist“, wird Katie White in einem Interview zitiert. White ist ein Teil der schwer angesagten The Ting Tings. Das Duo aus der Szene von Manchester gilt zwar als Newcomer – ihr Debüt We Started Nothing eroberte Platz eins der britischen Charts -, aber musikalisch aktiv sind die beiden schon bedeutend länger.

Die blutjunge Katie beschloss mit 14 eine Girlband zu gründen. Gesagt, getan und so war Total Knocked Out (TOK) geboren. Drei Jahre später zog sie ins pulsierende London, den festen Plan im Hinterkopf, sich musikalisch durchzusetzen. So begegnete sie Jules De Martino, der sich mit seiner Band in der alternativen Szene bewegte. Schnell fand man sich über die gemeinsamen Lieblingsbands und die Tipps des jeweils anderen (Jules hatte Katie auf The Smith oder Cocteau Twins gebracht, Katie zeigte ihm dafür die Popmusik). Etwas später, nach unzähligen, nächtelangen Diskussionen über Musik, beschloss man, eine Band zu gründen. Dear Eskiimo war geboren. Schnell fand sich auch ein Proberaum in einer kommunenähnlichen Baumwollmühle und dort bastelten sie fleissig an ihren Songs. Gleichzeitig organisierten sie Konzertabende, die immer beliebter wurden. Da lag es nahe, dass Katie und Jules sich selber auf die Bühne wagten und ihre Songs präsentierten. Zu dem Zeitpunkt hatten sie sich schon in The Ting Tings umbenannt. In der Nacht vor ihrem ersten Auftritt schrieben sie Shut up and let me go, welcher später bis auf Platz sechs der Charts klettern sollte und von Apple für eine iPod-Werbung verwendet wurde. Seit dem umjubelten Auftritt galt das Duo als Insidertipp in der Szene Manchesters und bald gelang ihnen der grosse Durchbruch mit dem Nummer Eins-Hit That’s not my name. Auch in der Schweiz geniessen sie einen ziemlichen Bekanntheitsgrad, zumindest war das Konzert im Kaufleuten schnell ausverkauft.

Wie The Ting Tings und ihre stark von den 80er Jahren beeinflussten Songs live funktionieren, demonstrieren sie am 1. Mai im Kaufleuten. Es verspricht ein interessantes Konzert zu werden, immerhin steht eine der innovativen Bands der gegenwärtig zu beobachtenden Elektro-Indie-Welle auf der Bühne.

Infos: The Ting Tings / Abart

1. Mai 2009 im Kaufleuten Zürich

Türöffnung: 19 Uhr / Konzertbeginn: 19.45 Uhr

Das Konzert ist bereits ausverkauft!

Kommentare
Login oder Registrieren