Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

30. April 2009, 23:05 Kultur

Interview mit Anita Buri anlässlich der Premiere von Skydance in Zürich

Christina Uebelhart - Die ehemalige Miss Schweiz Anita Buri über die Tanzshow Skydance, ihre Tanzleidenschaft sowie über ihr Engagement für eine bessere Welt.Was hat Sie gereizt, dass Sie sich die Tanzshow Skydance heute Abend ansehen werden? Anita Buri: Ja, der Tanz natürlich. Ich bin ein totales...

Interview mit Anita Buri anlässlich der Premiere von Skydance in Zürich
Die ehemalige Miss Schweiz Anita Buri über die Tanzshow Skydance, ihre Tanzleidenschaft sowie über ihr Engagement für eine bessere Welt.

Was hat Sie gereizt, dass Sie sich die Tanzshow Skydance heute Abend ansehen werden?
Anita Buri: Ja, der Tanz natürlich. Ich bin ein totales „Tanzfüdli“. Der Tanz allgemein ist meine grosse Leidenschaft. Ich tanze selber Salsa und bin ein riesiger Fan von diesem Tanzstil. Skydance ist daher genau der richtige Anlass für mich.

Was erwarten Sie vom heutigen Abend?
Anita Buri: Sicher gute Unterhaltung, schöner Tanz und super Musik. Eigentlich haben wir ja Sitzplätze, doch ich kann mir kaum vorstellen, dass man zu den heissen Rhythmen gerne sitzenbleibt. Am liebsten würde ich auch gleich mittanzen.

Hätten Sie sich über eine Einladung gefreut, mit Skydance auf der Bühne zu stehen um das Publikum mit Ihrer Tanzeinlage zu begeistern?
Anita Buri: Nein, ich schaue heute Abend lieber zu und geniesse es. Ich stehe beruflich genug auf der Bühne und geniesse es heute Abend als Privatperson. Die Stimmung gefällt mir sehr gut, besonders wenn das Publikum aufsteht und mitmacht. Ich tanze sehr gerne und besuche auch gerne Konzerte.

Haben Sie schon einmal einen Tanzkurs besucht?
Anita Buri: Ja, schon einige. Ich tanze seit meinem sechsten Lebensjahr Ballett, Jazz Dance und Hip Hop. Heute tanze ich hauptsächlich Salsa.

Wie gefällt Ihnen die Musik von Lou Bega?
Anita Buri: Gut. Lou Bega sorgt immer für fantastische Stimmung. Seine Musik lässt Sommergefühle aufkommen. Jetzt haben wir Frühling und alle freuen sich auf die heissen Sommertage und dass wir bald wieder baden können.

Wie sehen Ihre Pläne für die kommenden Wochen und Monate aus?
Anita Buri: (lacht) Persönlich wünsche ich mir, dass bald Sommer wird und man wieder vermehrt draussen sein kann. Ich werde in kommender Zeit diverse Events moderieren. Ich werde für diverse Firmenanlässe, Modenshows und Konzerte gebucht. Dieser Job bereitet mir sehr viel Freude, das ist genau der richtige Beruf für mich.Welche Events werden Sie moderieren?Anita Buri: Ich moderiere verschiedenste Events. Bis jetzt waren es hauptsächlich Modeschauen, Miss Wahlen, Konzerte oder auch Firmenjubiläen. Dies geht jetzt genau 10 Jahre zurück. Vor zehn Jahren wurde ich Miss Schweiz und habe dieses Jahr Jubiläum.

Apropos Jubiläum, werden Sie zu Ihrem 10-jährigen Jubiläum Miss Schweiz eine grosse Party steigen lassen?
Anita Buri: (lacht) Das ist eine gute Frage. Nein, bis jetzt habe ich nichts geplant. Für mich selber ist es hingegen schon sehr speziell, wenn man sieht, was seit damals alles passiert ist. Wie die Zeit vergeht…

Haben Sie Kontakt zu Ihren Nachfolgerinnen?
Anita Buri: Ich pflege sowohl mit meinen Nachfolgerinnen als auch mit meinen Vorgängerin einen guten Kontakt. Klar, mit den einen hat man mehr Kontakt, mit den andern weniger. Ich komme mit allen super aus und geniesse es sehr, wenn wir einander sehen.

Die amtierende Miss Schweiz ist mit 18 Jahren einiges jünger als Sie. Wie ist Ihr Kontakt zu den jüngeren Missen??
Anita Buri: Ich finde, diejenige, die die Jury und das Fernsehpublikum an diesem Abend am besten überzeugt soll gewinnen. Das Alter spielt somit überhaupt keine Rolle. Ich finde die jüngeren als auch die älteren Missen sehr sympathisch. Wie gesagt, das Alter ist für mich eine Nebensache.

Wer ist Ihr Favorit bei den Mister Schweiz Wahlen vom kommenden Samstag?
Anita Buri: Stimmt, die Mister Schweiz Wahl 2009 ist ja schon kommenden Samstag. Favorit, ich muss ehrlich gestehen, dass ich dies noch nicht so genau studiert habe. Ich kenne jedoch einen Kandidaten, der da mit macht. André Reithebuch, er kommt aus dem Kanton Glarus und ich drücke ihm natürlich die Daumen für die Wahl.

Wie sieht es mit Ihrem Engagement für eine bessere Welt aus?
Anita Buri: Leider kann ich nicht zaubern und kann die Welt somit nicht vollkommen verbessern, aber ich kann mithelfen. Ich engagiere mich für benachteiligte Menschen. Im Mai moderiere ich die Kids Charity Gala. Diese Unterstützung kommt für Kinder in der Schweiz zugute. Ausserdem bin ich Botschafterin von „Camaquito“. Camaquito ist eine politisch und konfessionell unabhängige Kinderhilfsorganisation, die Kinder und Jugendliche in Kuba in den Bereichen Bildung, Sport und Kultur unterstützt. Wir liefern die Unterstützungsgüter der Schweiz per Schiff nach Kuba. Ich bin da schon seit acht Jahren Botschafterin. Ich engagiere mich sehr gerne für „Camaquito“ und finde diese Hilfsorganisation super.

Was wünschen Sie sich für Ihre Zukunft?
Anita Buri: Ich wünsche mir, dass es beruflich weiterhin gut läuft. Natürlich wünsche ich mir aber hauptsächlich Gesundheit und Glück im Leben für meine Liebsten und mich.


Anita Buri mit Ihrer Kollegin Ilenia Ramunno. Anita Buri: "Wir haben zusammen die kaufmännische Berufsschule besucht."

Anita Buri, wir danken Ihnen herzlich für das ausführliche Interview und wünschen Ihnen gute Gesundheit sowie weiterhin viel Freude am Moderieren und dem Modeln.


Bilder: Matthias Uebelhart

Kommentare
Login oder Registrieren