Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

2. August 2010, 00:00 FREE!

Monogamie – jetzt oder nie?

students Redaktion - Seitensprung, Hochzeit, Single, separated together. Alles Versuche, den ewigen Kampf zwischen Sexualtrieb und sozialen Konventionen in eine Form zu pressen. Oh 21. Jahrhundert, mit wem sollen wirs nur tun?Die Ehe ist das grösste Missverständnis der MTV-Generation. Hollywood und...

Monogamie – jetzt oder nie?
Seitensprung, Hochzeit, Single, separated together. Alles Versuche, den ewigen Kampf zwischen Sexualtrieb und sozialen Konventionen in eine Form zu pressen. Oh 21. Jahrhundert, mit wem sollen wirs nur tun?

Die Ehe ist das grösste Missverständnis der MTV-Generation. Hollywood und Tiffany’s verkaufen uns den Glauben, ein Ringtausch würde die wahre Liebe bis zum gemeinsamen Tod besiegeln. Schaut nochmal Sandra Bullocks Oscar-Dankesrede. Schmeiss den Strauss über die Schulter, der nächste Trottel fängt ihn bestimmt. Die Fiktion überschattet den weitaus weniger sexy Ursprung der Eheschliessung: Die gesellschaftliche Organisation in Familien zur strukturierten Sicherung des Überlebens und die einfachere Verwaltung der wilden Horde.

Hat die Ehe ausgedient? Ich sage nein. 50% abgebrochene Versuche geben mir unrecht und veranlassen Experten zur Zeichnung neuer Modelle. Die "neue Monogamie" verlangt es, die Partnerschaft ständig neu zu verhandeln. Macht insbesondere dann Sinn, wenn man mal kurz eine Nacht wegblieb und der Handy-Akku empty war. Viele Amerikanische Beziehungsberater sehen die heutige Ehe auch zeitlich begrenzt. Man hat halt 3 bis 4 davon im Leben.

Also Single bleiben? Macht auf jeden Fall Spass. Doch bei all dem urbanen Hedonismus, niemanden zu haben als cool zu bezeichnen ist totally 90ies.

P.S. Ab wann gilt man eigentlich genau als betrogen? Fragt mal Lothar. Matthäi am letzten.

Welche Beziehungsform passt zu dir? Diskutiert mit uns! (Hier gehts Poll-Umfrage).

Kommentare
Login oder Registrieren
Tschaesnic
Tschaesnic 11.08.2010 um 15:31
Single/Beziehung und Ehe sind meiner Meinung nach zwei verschiedene paar Schuhe. Ob heiraten oder nicht, ist eine ganz andere Diskussion. Aber was single bleiben oder nicht betrifft, denke ich, gibts kein generelles ja oder nein. Wenn der Richtige nicht auftaucht, bleibt einem ja kaum was anderes übrig. Jedenfalls, wenn man ein Minimum an Anspruch und Eigenständigkeit besitzt. Das Singleleben hat schon auch seine Vorteile. Obwohl ich das auf die Dauer schon nicht so erfüllend finde und bei meinem Traumprinzen bestimmt nicht nein sagen würde. In einer Beziehung hat man einfach viel weniger Stress (wenn es passt, auf jeden Fall..) und ins ausgeglichener als als Single. Liebe kann einen unglaublich stark machen. Wenn man single ist, sind deshalb gute Freunde ein Muss, um trotzdem ein erfülltes Leben zu haben, sonst wirds schnell mal einsam. Aber die gegengeschlechtliche Bestätigung (und damit meine ich nicht oberflächliches Hinterherpfeifen) fehlt halt doch irgendwie ...