Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

13. März 2011, 09:53 CD / Vinyl Music

Elbow - Build A Rocket Boys!

Eray Müller - Der "Geheimtipp" aus Grossbritannien, wie Elbow in der Musikpresse häufig bezeichnet werden, veröffentlicht mit Build A Rocket Boys! mittlerweile sein fünftes Album. Darauf erfinden sie sich zwar nicht neu, entwickeln ihren Sound aber dennoch stetig weiter.

Elbow - Build A Rocket Boys!
Nachdem The Seldom Seen Kid Ende 2008 den grossen Durchbruch brachte, folgte mit einigen wichtigen Awards auch der musikalische Ritterschlag: Der Mercury Prize, der Brit Award und der NME Award sind nur drei von zahlreichen Awards, welche Elbow für ihr Werk erhalten haben.

Nun ist das fünfte Album da, welches mit Spannung erwartet wurde. Grosse Hits à la Leaders Of The Free World fehlen, dafür überzeugen Elbow auf dem neusten Werk mit leisen Tönen. Jeder einzelne Track ist perfekt inszeniert. The Birds beispielsweise kommt wie ein feiner Marsch daher und das leise Lippy Kids braucht etwas Zeit, um sich vollends auszufalten, klingt dann aber grossartig. Dabei hätte man erwartet, dass Elbow ihr Erfolgsrezept kopieren und den bereits sehr dichten Sound der Vorgängeralben noch weiter zukleistern. Dabei reduzieren sich Elbow auf "Build A Rocket Boys!" auf das Minimum. "We tried to ignore the excitement of the big stages", sagen sie dann auch zum "neuen" Sound. High Ideals ist der einzige Song, welcher etwas lauter wird, ohne aber wirklich laut zu sein. Open Arms erinnert zu Beginn etwas an Mamma Mia von ABBA, hat nach den ersten Takten aber mehr zu bieten als der schwedische Heuler. Das Album endet mit Dear Friends, welches auch von Travis stammen könnte.

"Build A Rocket Boys!" wird bei jedem Hören grösser und macht immer mehr Spass. Das leise Album darf gerne auch etwas lauter gehört werden, erst dann entfaltet es seine magische Wirkung.

Elbow - Lippy Kids (Live)


Weitere Informationen:
Elbow

Kommentare
Login oder Registrieren