Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

19. Januar 2012, 00:00 Campus

Jobsuche und Social Networks

students Redaktion - Worauf muss ich achten? Social Networks gehören in der Generation 2.0 zur Präsentation deiner Persönlichkeit. Wie du dich - vor Allem privat – auf facebook, myspace, twitter, etc. präsentierst, kann deine Jobsuche positiv oder negativ beeinflussen.

Jobsuche und Social Networks
Darüber hinaus kannst du Internet-Communities zur aktiven Jobsuche nutzen. Worauf du dabei achten solltest.

  1. Privatsphäre schützen: Achte genau darauf, was du auf deinen Online-Profilen preisgibst und wer welche Informationen auf deinem Konto sehen kann. Fotoalben, Private Informationen und Pinnwand-Einträge sollten für eine dir unbekannte Person nicht einsehbar sein. Denk immer daran, was dein zukünftiger Chef sehen soll und was nicht! Blocke bei Bedarf auch die Markierungs-Funktion für Fotos und Orte um zu verhindern, dass dich Dritte ungewollt exponieren.
  2. Persönlichkeit präsentieren: Vor Allem bei jüngeren Firmen ist es heutzutage üblich, dass nach Eingang deiner Bewerbung dein Name via Google gesucht und demzufolge ein allfälliges Social Network-Profil angeschaut wird. Nutze dein Profil um dich zu präsentieren. Achte darauf, was ein zukünftiger Arbeitgeber sehen will: Bist du auf der Suche nach einem Moderations-Job für eine Jugendsendung sind Party-Pics und eine lange Liste mit Lieblingsmusik Indikatoren für deinen extrovertierten Charakter. Suchst du hingegen eine Stelle als Consultant sind ein seriöser Auftritt mit Hemd und Kravatte sowie gezielt angegebene Interessen hilfreich.
  3. Kommuniziere deine Jobsuche: Nutze Social Networks um deine Freunde über dein Anliegen zu informieren. Auf facebook oder twitter erreichst du innert kürzester Zeit deinen gesamten Bekanntenkreis. Auch die Kontaktaufnahme mit ehemaligen Mitarbeitern oder Schulkollegen braucht nur einen Klick. Achte darauf, dass du nicht als arbeitslose Couch-Potato rüberkommst ("Suche wiedermal Job..."), sondern kommuniziere deinen gewünschten Job präzis ("Suche Job, Grafiker, 40%, in Zürich").
  4. Verschiedene Plattformen abstimmen: Bist du Mitglied bei mehreren Communities, achte darauf, dass alle Profile im gleichen Stil daherkommen. Bist du Musterschüler auf facebook und Punkrocker auf twitter, scheint deine Glaubwürdigkeit fraglich. Vorsicht vor „Abfallprofilen“ und digitalen Leichen – bist du auf einer Plattform nicht mehr aktiv, lösche dein Profil vollständig.
  5. Erstelle ein Profil auf Xing und LinkedIn: Auf Jobsuche bieten sich karriereorientierte Social Networks an. Präsentiere dich selber mit Lebenslauf und Präferenzen bezüglich deines neuen Jobs. Gleichzeitig kannst du auf diesen Plattformen aktiv werden und Kontakte ins Business zumindest erörtern oder gleich direkt knüpfen.
  6. Netzwerke nutzen: Verlinke dich in einem Social Network bewusst mit Gruppen oder Networks, die dir bei der Jobsuche hilfreich sein könnten. Branchen, Firmen und Universitäten haben ihre eigenen Sites oder Gruppen, welchen du beitreten kannst. Halte Ausschau nach nützlichen Kontakten und scanne die News-Feeds regelmässig für Infos und Updates.

INFOBOX zu „ Jobsuche und Social Networks – Worauf muss ich achten?“
Ratgeber Jobs:
Students.ch verhilft dir zu einem kometenhaften Karrierestart! Im umfangreichen Stellenmarkt warten zahlreich Jobs, Praktika und Teilzeitstellen auf dich. Ein ausführlicher Ratgeber mit Bewerbungstipps bereitet dich optimal auf die Jobsuche vor. Auf Unternehmensportraits renommierter Firmen findest du jede Menge nützliche Informationen wie Erfahrungsberichte, die nächsten Recruitingevents und natürlich den direkten Kontakt zum Unternehmen. www.students.ch/jobs

Autor: Andreas Rohrer
Kommentare
Login oder Registrieren