Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

14. Mai 2011, 00:00 CD / Vinyl Music

Gorillaz – herbstliche Musik zum Frühlingsbeginn

Fabian Keller - Die Gorillaz zeigen einmal mehr, dass sie nicht nur eine Band aus der Zukunft sind, sondern die Kreativköpfe und Musiker dahinter auch im Web 2.o angekommen sind. Mit The Fall releasen Sie nämlich ein eigentlich reines Fan-Bonusalbum als effektives käufliches Review ihrer letztjährigen Tour.

Gorillaz – herbstliche Musik zum Frühlingsbeginn
Damon Albarn und Jamie Hewlett hatten Ende der 90er-Jahre eine ziemlich gewagte Idee in ihrer Londoner WG: eine Band die aus rein fiktiven Charakteren besteht, eigentlich auch keine echten Live-Konzerte gibt und trotzdem kräftig abräumen sollte. Und was aus der Idee geworden ist, sehen wir eindrücklich mehr als zehn Jahre später.

Obwohl mit Plastic Beach letztes Jahr erst ein neues Studioalbum erschienen ist, wollte sich es die Band rund um Mastermind Damon Albarn nicht nehmen auch während ihrer Tour kräftig weiter zu musizieren. Daraus ist ein kostenloser Download geworden der erstmals am 25. Dezember letzten Jahres den Mitgliedern des Gorillaz Sub Division Fan Clubs angeboten wurden. Und der Rest ist eigentlich Geschichte: die Microsite war derartig erfolgreich, dass die Band sich entschlossen hat, die Wegmusik der letzten Tour auch als Silberling in die Läden zu bringen.

Alle Songs sind dank einem bunten Sammelsurium an verschiedenen iPad Apps und anderen Gerätschaften im Tourbus und während der Tour unterwegs entstanden und zeigen eindrücklich, dass vielleicht grad während einer Tour die besten und kreativsten Ideen im Musikerhirn umherschwirren. Besonders gut gelungen sind meiner Meinung nach die Songs Revolving Doors und Amarillo mit sehr schönen Gesangspassagen von Albarn.

Was man sich bewusst sein muss: es klingt deutlich elektronischer als die klassischen Gorillaz Studioalbum und wartet mit sehr vielseitigen und sorgfältig konzipierten Instrumentalpassagen auf den Hörer. Dabei mögen vor allem das sehr groovig-elektronische The Snake in Dallas oder das entspannt-relaxte Aspen Forest zu überzeugen, dass vielleicht sogar schon einen Hauch AIR-Inspiration mit sich bringt. Auf jeden Fall etwas für den anspruchsvolleren Gorillaz-Hörer, aber auch auf jeden Fall ein guter Tipp für solche die einen etwas anderen Zugang zum Gorillaz Universum finden möchten.

Bildquelle: Offizielles Albumcover
Videoquelle: YouTube-User AllEyesOnGorillaz

Kommentare
Login oder Registrieren