Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

25. Mai 2011, 16:28 Games

PORTAL 2 - Review

students Redaktion - Portal war der heimliche Star der Orange Box, welche vor einigen Jahren für die Xbox 360 erschien. Wir verraten euch in unserem Review, ob auch der eigenständige Nachfolger brillieren kann.

PORTAL 2 - Review
Portal war der heimliche Star der Orange Box, welche vor einigen Jahren für die Xbox 360 erschien. Bewaffnet mit einem speziellen Gerät konnte der Spieler Ein- und Ausgänge – in der Fachsprache also Portale – an die Wand zaubern und damit durch Räume gelangen. Das Puzzlespiel hat nun seinen eigenen Nachfolger erhalten: Mit Portal 2 versuchen die Entwickler aus dem Hause Valve das knifflige Unterfangen noch zu toppen.

Unsanfter Weckruf
Portal 2 beginnt gleich mit einem Paukenschlag – ihr werdet aus dem Bett gezerrt und müsst einige Leibesübungen absolvieren bevor es wieder ans Schlafen geht. Beim zweiten Mal wacht ihr dann durch das energische Klopfen an die Türe auf und bemerkt gleich, dass ihr zwischenzeitlich einige Zeit eingenickt seid. An der Türe wartet dann auch kein Mensch, sondern ein kleiner, kugelförmiger Roboter, der euch auf unkonventionelle Weise aus dem Zimmer führt und euch erklärt was Sache ist.



Gameplay
Was dann folgt, sollte Portal-Spielern bereits bekannt sein: Bewaffnet mit einer Portal-Gun müsst ihr knifflige Level lösen, indem ihr Kisten platziert, die Schwerkraft zunutze macht oder Strahlen umlenkt. Tönt alles sehr abstrakt und kompliziert, doch auch Anfänger werden dank der eingängigen Einführung schnell ins Spiel finden. Ein besonderer Hinweis für alle, welche etwas an dem so genannten motion sickness leiden: Bei Portal 2 werdet ihr einige Male rasant kopfüber durch die Räume geschleudert oder landet Kopf voran in einem Raum, nachdem ihr durch ein Portal gestiegen seid. Kein Wunder, dass selbst auf der Verkaufspackung ein Warnhinweis deswegen angebracht wurde.

Was nebst dem heraufordernden Gameplay besonders positiv hervorsticht, ist die gesamte Präsentation des Titels. Bissig schwarzer Humor sowie eine erstklassige audiovisuelle Umsetzung sorgen für die nötigen Rahmenbedingungen. Besonders die Schilder, welche euch eine kleine Anleitung zeigen sein sollen wie man zum nächsten Raum gelangt, sind wirklich erfrischend gestaltet.


Xbox Live
Wer den Einzelspieler-Modus beendet hat oder gleich lieber zu zweit rätseln möchte, kann über Xbox Live oder wahlweise auch offline mit einem Kollegen die Koop-Kampagne bestreiten. Dafür wurden eigens zwei neue Charaktere ins Spiel integriert (checkt unbedingt dazu das Video unten!) und auch die Story ist zu zweit eine völlig andere. Müssig zu betonen, dass der Rätselspass zu zweit natürlich höher ausfällt – nur schade, dass die Koop-Kampagne mit einer relativ bescheidenen Spielzeit aufwartet.



Fazit: Die Students.ch Redaktion war zu Beginn noch skeptisch, ob aus einem Puzzlespiel, der notabene als Erstling quasi ein Bonus auf der Orange Box war, ein vollständiger Titel werden könnte. Portal 2 überzeugt aber dank einer erstklassigen Präsentation, einer spielerischen Tiefe sowie einem gelungenen Koop-Modus. Selbst eingefleischte Puzzle-Fans werden mit der Zeit ans Limit getrieben und dank der einsteigerfreundlichen Präsentation dürfen sich auch Ahnungslose auf dieses Spiel einlassen.
Kommentare
Login oder Registrieren