Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

17. Oktober 2011, 19:04 CD / Vinyl Music

U2-Countdown: Who's Gonna Ride Your Wild Horses

Patrick Holenstein - Über die Deutung von «Who’s Gonna Ride Your Wild Horses» werden in Foren beinahe theologische Diskussionen geführt. Erneute Anspielung auf die Bibel oder erzählen U2 doch von einer zerbrochenen Beziehung? Sicherlich ist «Who’s Gonna Ride Your Wild Horses» aber ein markanter Punkt auf dem Album.

U2-Countdown: Who's Gonna Ride Your Wild Horses
Lässt man die ganzen Deutungsversuche beiseite – U2 sind ja eh bekannt für grosszügig interpretierbare Texte -, bleibt ein sehr dicht aufgebauter Song. Sämtliche Instrumente scheinen willkürlich zu agieren, behindern sich gegenseitig eher, fast so als wollten U2 die wilden Pferde aus dem Titel versinnbildlichen. Mag sein, dass auch das zu viel der Interpretation ist. Allerdings macht der wilde und doch nie überfrachtete Aufbau des Songs den Eindruck, dass hier aus dem (absichtlichen) Chaos die Energie entsteht.

Kein Wunder, dass der Song die Band bei den Aufnahmen lange beschäftigt hat. Diverse Versionen und circa zwölf unterschiedliche Mixes wurden produziert, ehe sich U2 doch auf die ursprüngliche Version einigen konnten. Adam Clayton soll über den Song gesagt haben, dass die Band ihn wohl nie live spielen werde. In dem Punkt lag Adam falsch. Der Track fand Einzug in die Setlist der «Zoo-TV-Tour», die «Achtung Baby» auf die Bühne brachte.

Ob das Stück allerdings als Anspielung auf «Wild Horses» von den Rolling Stones verstanden werden kann, muss jeder selbst entscheiden. Oder ist es kein Zufall, dass die B-Seite zur Single ausgerechnet ein Cover des Rolling-Stones-Klassikers «Paint It Black» enthält?

U2 - Who's Gonna Ride Your Wild Horses




Morgen gibt es mehr zu: So Cruel

Die bisherigen Folgen:

... Until The End Of The World
... One
... Even Better Than The Real Thing
... Zoo Station


Videoquelle: Youtube
Bildquelle: u2.com
Kommentare
Login oder Registrieren

Ähnliche Artikel