Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

22. April 2007, 00:00 CD / Vinyl

Cocorosie - The Adventures of Ghosthorse and Stillborn

Michael Heger - Artist: Cocorosie Album: The Adventures of Ghosthorse and StillbornRelease: 09. April 2007Label/ Vertrieb: Touch And Go Records/ Irascible „We are rainbowarriorsEvil come not nearRainbow love awaits usWith hearts of love and tears”Cocorosie sind zurück! Die beiden S...

Cocorosie - The Adventures of Ghosthorse and Stillborn
Artist: Cocorosie

Album: The Adventures of Ghosthorse and Stillborn

Release: 09. April 2007

Label/ Vertrieb: Touch And Go Records/ Irascible

„We are rainbowarriors

Evil come not near

Rainbow love awaits us

With hearts of love and tears”

Cocorosie sind zurück! Die beiden Schwestern Sierra und Bianca Casady sind seit ihrem Debut La maison de mon rêve im Jahre 2004 der Inbegriff von Popmusik ohne jeglichen Anspruch auf Massentauglichkeit. Nun stellen sie mit dem herausragenden Meisterwerk The Adventures of Ghosthorse and Stillborn bereits ihr drittes Album innert vier Jahren in die Plattenläden.

Schon nach wenigen Sekunden Laufzeit wird man von leichten Scratches und für Cocorosie-Verhältnisse schon fast dröhnenden Hip-Hop-Beats aus den bestehenden Erwartungen gerissen. Auch die Beats Per Minute sind im Opener Rainboworriers ungewöhnlich hoch und tanzbar. Haben sich die beiden Schwestern etwa neuerdings dem Hip-Hop verschrieben?

Bereits das zweite Lied Promise scheint diesen ersten Eindruck zu bestätigen: zu den Hip-Hop-Beats gesellt sich zum ersten Mal eine rappende Bianca Casady. Doch handelt es sich bei der Rap-Einlage in dem Ausmasse um ein Unikum auf diesem Album. Es folgt ein für die Schwestern typisch verträumtes Anderthalbminutenstück namens Bloody Twins, welches einem hinüberführt in das mitreissende Japan; einer Art „Cocorosie-Reggae“. Mit Betonung auf „Cocorosie“ versteht sich.

Was danach kommt, hat sich bereits mit Bloody Twins angekündigt. Die elektronische Spielereien, die himmlischen Gesänge und der Hang zum Experimentieren sind auch auf dem dritten Album geblieben. Die beiden ersten Stücke des Albums sind alles andere als Stellvertretend für das Album als Ganzes, welches mit zunehmender Laufzeit immer verträumter und abgedrifteter zu werden scheint. Trotzdem sind die beiden ersten Lieder Rainboworriers und Promise symbolisch für den Wandel und die Weiterentwicklung gegenüber den beiden Vorgänger-Alben. Cocorosies Musik ist beatgebundener geworden. Die Perkussion hat auf The Adventures of Ghosthorse and Stillborn an Bedeutung gewonnen. Typische Cocorosie-Elemente wie die mystisch-träumerische Atmosphäre oder die kindlichen Stimmen haben auch auf dem neuen Album Einzug erhalten. Dabei blieb wieder jede Menge Platz für Experimente. So kommen auch auf dem neuen Album in gewohnter Cocorosie-Manier Geräusche-Samples jeglicher Art zum Einsatz. So zum Beispiel rollende Münzen, Fahrradklingeln und viele andere Werk- und Spielzeuge.

The Adventures of Ghosthorse and Stillborn eignet sich bestens um der drückenden Realität zu entfliehen, um zu träumen und zu fantasieren. Es nimmt dich mit in eine andere Welt. Die Welt der beiden Schwestern Sierra und Bianca Casady: obskur, einzigartig und voller Überraschungen. Ein himmlischer Traum!

Wer Cocorosie live erleben möchte bekommt am 8. Juni im Moods (Zürich) und ein Tag später an der Bad Bonn Kilbi in Düdingen die Chance. Ein einmaliges Konzertereignis ist garantiert!

Links

Kommentare
Login oder Registrieren