Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

13. Februar 2013, 17:46 Campus students.ch

Blog 11 - Dina: Battle of the D’s

students Redaktion - Fitness-Trainerin, Kindergärtnerin und Tennis-Profi – diese Woche probiere ich einmal wieder Neues aus. Zum Glück bin ich so flexibel, dass ich an allem Freude habe.

Blog 11 - Dina: Battle of the D’s
Montagmorgen bekomme ich einen erfreulichen Telefonanruf: Ich habe mich vor Wochen als Fitness-Trainerin beworben und endlich fängt meine Einarbeitungszeit an. Mittwoch, Donnerstag und Dienstag darf ich mit dem Trainer vom Silhouette The Docks arbeiten. Kundengespräche führen, Trainings durchführen und Geräte putzen. Der Job als Fitness-Trainerin ist nicht gerade vielseitig, aber er macht Spass und passt gut in meinen Studien-Alltag. Es gibt immer irgendjemanden mit dem man quatschen kann und es bietet eine schöne Abwechslung zu dem Uni-Alltag.

Donnerstag war der Showdown des Jahres und der Comeback des Jahrzehnts: Dina vs. Dominik – Battle of the D’s. Irgendwie wurde ich überredet nach JAHREN wieder mal den Tennisschläger in die Hand zu nehmen. Einziges Problem: Früher habe ich recht gut gespielt und hatte immer Panik, dass wenn ich wieder anfange, ich total schlecht spielen würde. Tja und das wurde dann auch leider Realität. Ich habe mich abgerackert, bin über den Platz gesprintet und habe meinen Schläger verflucht, aber alles vergeblich. Ab und zu schien meine Brillanz durch, aber im Grossen und Ganzen wurde ich auseinander genommen! Mein Ego hat sich irgendwo in der Ecke verkrochen und wird sich die nächsten paar Wochen bestimmt nicht mehr blicken lassen. Aber nicht mehr lange und dann gibt’s den nächsten Battle of the D’s Showdown in Squash, Badminton oder Lacrosse – und da hat er keine Chance!

Am Weekend war ich dann Kindergärtnerin beim Flumserberg. Zwei Familien, fünf Kinder im Alter von eins bis sieben – das kann ja heiter werden. Irgendwer ist immer am weinen, einziger Moment wo alle ruhig sind: Sandmann läuft auf KiKa! Da sind sogar die Kleinsten verzaubert. Huckepack und Schlittenfahren, Spiele spielen oder einfach einmal Knuddeln: Ich liebe Kinder und freue mich mega auf meinen Job als Sportlehrerin in ein paar Jahren. Aber das spektakulärste an der Ferienwohnung in Unterterzen: Die Sicht aus dem Fenster! Gerade am Walensee mit Panorama Fenstern in alle Richtungen. Vorne der See, hinten die Berge – eine Schönheit, die man in Australien nie erlebt.

Die einzige traurige Nachricht diese Woche: Wegen meinem Knie konnte ich die letzten zwei Wochen nicht trainieren und muss leider den Halbmarathon im März absagen...

Kommentare
Login oder Registrieren

Ähnliche Artikel