Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

18. Februar 2013, 09:38 Campus students.ch

Blog 11 - Steven: Wenn Engel singen…

students Redaktion - Immer wieder diese Castingshows! Langsam aber sicher ist diese Art von Unterhaltungsfernsehen wirklich abgelutscht. Doch just in der Sättigungsphase dieser TV-Shows kommt natürlich unsere TV-Station im Leutschenbach wie die „alte Fasnacht“ mit „The Voice of Switzerland“ hervor.

Blog 11 - Steven: Wenn Engel singen…
Aber aufgepasst, diesmal lohnt es sich wirklich den Fernseher NICHT auszuschalten…

Und zwar gibt es hier für zwei gute Gründe: Erstens, weil ich dieses Castingformat von „The Voice of Switzerland“ als eines der besseren empfinde und zweitens und viel wichtiger, da eine gute Kollegin von mir, Simona Lüthi, teilnimmt. So entschloss ich mich letzten Mittwoch, trotz Vorurteilen gegenüber diesen Castingshows, den Fernseher einzuschalten, die Füsse hochzulagern und so hoffentlich einen gemütlichen und unterhaltsamen TV-Abend zu geniessen. Und ehrlich gesagt, war ich doch auch ein bisschen nervös, wie sich meine Kollegin wohl vor der harten Jury schlagen würde. Für diejenigen, die diese Sendung nicht kennen: In den „Blind Auditions“ singt man alleine vor der vierköpfigen Jury, welche jedoch mit dem entzückenden Rücken zu dir sitzt und sich somit nur auf deine Stimme konzentrieren kann. Wie dem auch sei, meine Kollegin musste gleich als Erste ran an diesem Abend. Nach dem üblichen herzzerreisenden Vorgeplänkel und Vorstellungsrunde stieg die Spannung als sie die Bühne betrat. Wie sie doch sicher vor Herzklopfen fast am Sterben ist - dachte ich mir – und konnte mich gut in sie hineinversetzen. Und dann fing sie an – ihr grosser Moment! Diese 90 Sekunden die über Top oder Flop, über Erfolg oder Misserfolg entscheiden und der Beginn einer grossen Karriere sein könnten.

Es war Totenstille im Saal. Und dann legte Simona los – ganz smooth und sehr gefühlvoll. Bereits nach den ersten perfekt getroffenen Tönen brach Jubel im Saal aus. Die Juroren richteten sich auf und hörten noch genauer hin, denn es gefiel Ihnen, was sie da hörten. Und ich? Ich hatte Gänsehaut pur, bereits nach den ersten Tönen. Vielleicht auch gerade deswegen, weil ich sie kenne, aber vor allem, weil Simona so engelhaft und gefühlvoll gesungen hat, was einem nur in den Bann ziehen kann. Es war, als hätten die Engel hoch oben vom Himmel gesungen und während diesen 90 Sekunden blieb die Welt stehen und man wollte nur diesem zauberhaften Gesang horchen. Bravo Simona! Es war wirklich eine tolle Vorstellung und kein Wunder, dass sich gleich alle vier Coaches umgedreht haben und dich in ihrem Team haben wollte. Du bist es eben, was wir schon alle wussten, „The Voice of Switzerland“! Nun gut, das ist vielleicht ein bisschen früh, aber man soll ja immer schön optimistisch bleiben. Und wer es nicht glauben kann, darf sich gerne im Video von ihrem Auftritt davon überzeugen:


Auf jeden Fall freue ich mich bereits auf die nächsten tollen Auftritte von dir und dass du uns weiterhin mit deiner Engelsstimme verzauberst. In diesem Sinne, alle das nächste Mal, wenn es heisst „The Voice of Switzerland“ den Fernseher einschalten und fleissig Simona Lüthi die Daumen drücken und wenn es gilt natürlich auch für sie zu voten…

Kommentare
Login oder Registrieren

Ähnliche Artikel