Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

2. September 2013, 00:00 Music Festivals

Engländer und Kalkbrenner sorgen Highlight-Samstag

Fabian Keller - Nachdem The xx bereits 2010 bei der ersten grossen Durchführung im Rümlang ihr Schweizer Festival Debut gegeben haben, kamen sie gestern mit einer riesigen Show vor tobender Menge zurück. James Blake, Kalkbrenner und weitere Topacts sorgten dafür, dass die Stimmung hoch blieb.

Engländer und Kalkbrenner sorgen Highlight-Samstag
Genau richtig zur lauen Frühabendstunde haben König Boris, Schiffmeister und Dr. Renz von Fettes Brot 15 Jahre musikalisches Schaffen zum besten gegeben. Mit Hits wie «Jein», «Nordisch by Nature», «Schwule Mädchen» oder «Bettina» gelang es den drei Hamburger Jungens bereits zur frühen Abendstunde die Festivalgänger in Richtung Partylaune zu befördern. Durch die guten Frühabendacts hatte man entsprechend Zeit vor den eigentlichen Hightlights mal etwas neues zu kosten wie zum Beispiel die tolle Jessie Ware oder den französischen Electroact Riton.

Ganz klares Highlight Nummer 1 an dem Abend war aber für viele der Auftritt von The XX. Obwohl es leicht geregnet hat oder vielleicht gerade deshalb, war die Stimmung noch um einiges intensiver. Ein unglaubliches Laser- und Nebelspektakel hüllten die sanften, tiefen und glasklar abgemischten Stimmen von Oliver und Romy in eine ganz eigene verzaubernde Atmosphäre. Fast als wäre man für 1.5 Stunden an einem anderen Ort gewesen. Schön war, dass sich die eher ruhigeren Songs wie «Crystalised», «Intro» oder «Angels» auch mal zwischendurch mit Dance lastigeren Beats und Eigenkreationen von Jamie XX abwechselten. Sicherlich ein ganz klares Highlight.

Um eine entsprechend gute Position zu ergattern, haben wir uns aber leicht vor dem Ende aus dem Staub zum zweiten englischen Highlight – James Blake – gemacht. Und Blake hat einmal mehr das Publikum förmlich weggehauen. Mit seiner zarten Statur, dass er ganz ruhig vor seinen Keyboards, während wummernde Bässe und passende Lichter bis in die Magengrube der begeisterten Festivalbesucher drang. Spätestens bei «Limit To Your Love» ist das Publikum definitiv ausgeflippt und hat das englische Talent mit begeisterten Zurufen gefeiert.

Auch wenn viele sich langsam in Richtung Dance Circus verzogen haben, um sich zum Beispiel Jackson & his Computer Band, Erol Alkan oder Justice anzuhören, so haben wir und die meisten sich nochmal zur Hauptbühne begeben. Kein geringerer als Paul Kalkbrenner durfte den Highlight-Tag des Festivals mit einer riesigen Show und all seinen Hits auf der Hauptbühne beenden. Bereits beim ersten Track war die Stimmung schon so angehezeigt, dass der Rest des Sets einfach nur noch tolle Stimmung herrschte und für die meisten Besucher danach ein toller Festivaltag zu Ende ging.

Nach drei beinahe trockenen und tollen Festivaltagen, darf man gespannt sein, was der heutige Sonntag mit Ellie Goulding und den Ärzten, sowie wie dem Black Rebel Motorcycle Club als Highlights bringt.

Bildquelle: ronorp.net

Kommentare
Login oder Registrieren