Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

12. Dezember 2013, 00:00 Kultur Movie

Kino: The Hobbit – The Desolation of Smaug

Gregor Schenker - Endlich ist es soweit: Bilbo und seine Zwergen-Kumpels gelangen zum Einsamen Berg – wo sie es mit dem bösen Drachen Smaug zu tun bekommen. Der zweite Teil von Peter Jacksons Hobbit-Trilogie liefert erneut Mittelerde-Entertainment vom Feinsten.

Nach ein paar unerfreulichen Begegnungen mit Orks, Riesenspinnen, Waldelben und Menschen gelangen Bilbo und seine Kumpels endlich zum Einsamen Berg. Der Zwergenkönig Thorin beauftragt Bilbo, dem Drachen Smaug den mächtigen Arkenstein unter dem Hintern wegzuklauen. Ganz so einfach ist das aber nicht: Der kleine Hobbit weckt das gewaltige Reptil aus Versehen auf. Und Smaug ist ein Morgenmuffel erster Güte.

Wie schon der erste Teil ist auch diese mittlere Episode aus Peter Jacksons aufwändiger Hobbit-Trilogie zum einen ein gewaltiges Herr der Ringe-Nostalgie-Fest, hebt sich zum anderen aber durch ein ganz anderes Erzähltempo von den alten Filmen ab.

Was die Nostalgie anbelangt: The Desolation of Smaug bietet wieder bestes Mittelerde-Entertainment mit vielen alten Bekannten. Diesmal kommen der Elbe Legolas (deutlich gealtert: Orlando Bloom) oder die gefährlichen Monsterspinnen des Düsterwaldes hinzu. Darüber hinaus lernt man viele neue Flecken und Ecken von Mittelerde kennen, wie die Seestadt Esgaroth (wo niemand geringeres als der kultige Stephen Fry Bürgermeister ist). Und nebenbei gibt es allerlei Vorboten auf den kommenden Krieg.

Gleichzeitig nutzt Jackson die Chance, nicht in erster Linie dicke Schinken herunterbrechen und eindampfen zu müssen. So lang die Herr der Ringe-Streifen für sich genommen auch gewesen sind, so hangeln sie sich doch ziemlich gehetzt an Tolkiens Büchern entlang. Bei den Hobbit-Filmen hingegen kann sich Jackson alle Zeit der Welt nehmen. Ob unsere Helden nun beim Pelzwechsler Beorn herumhängen oder sich im Finale ein grandioses Katz-und-Maus-Spiel mit Smaug liefern, die Freude am breiten Auserzählen macht stets den ungeheuren Reiz an The Desolation of Smaug aus.


Bewertung: 4 von 5


  • Titel: The Hobbit: The Desolation of Smaug
  • Land: USA/Neuseeland
  • Regie: Peter Jackson
  • Drehbuch: Fran Walsh, Philippa Boyens, Peter Jackson, Guillermo del Toro
  • Darsteller: Martin Freeman, Ian McKellen, Richard Armitage, Benedict Cumberbatch
  • Verleih: Warner Bros.
  • Start: 12. Dezember 2013
Fotos von Warner Bros.
Kommentare
Login oder Registrieren
dollarhyde 13.12.2013 um 13:48
Wow, hartes Urteil. Gefiel dir nicht einmal Smaug?