Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

23. März 2014, 17:31 Konzert Music Festivals

Tipps für das m4music und Festivalpässe gewinnen

Patrick Holenstein - Seit Jahren ist das Music- und Branchenfestival m4music aus dem Zürcher Kulturkalender nicht mehr wegzudenken. Jeweils Ende März lädt ein gut gebuchtes Programm zum Entdecken von musikalischen Perlen ein. Fünf davon möchten wir euch näher vorstellen.

Tipps für das m4music und Festivalpässe gewinnen
Die grossen Namen im Line-up muss man niemandem mehr erklären. Bonaparte sind in der Schweiz längst Kult, Blood Red Shoes spalten zwar die Geschmäcker, aber lästern darf man auch dort nur auf hohem Niveau. Und Broken Bells dürften sowieso mit ein Grund sein, weshalb die Zwei-Tages-Pässe restlos ausverkauft sind. Neben den fünf Bands, die wir euch gerne vorstellen möchten, verlosen wir auch noch Pässe für das m4music. Am Freitag öffnet der Schiffbau seine Tore und wir freuen uns besonders auf:

Jeans for Jesus

Wie aus dem Nichts tauchte vor einigen Wochen eine Berner Band auf, die sich daran machte, der Mundartmusik einen gewaltigen Schuss Frische zu injizieren. Jeans for Jesus sind aktuell vielleicht irgendwo zwischen nicht mehr ganz so geheimem Tipp und dem kommenden Mundart-Hype. Aber wieso? Weil Jeans for Jesus clevere Wortakrobatik mit eingängigem Elektro-Pop verbinden.
Auftritt: 28. März / 20 Uhr / Showcase Stage

Glass Animals


Sie sind nicht so verspielt wie Vampire Weekend und setzten dort an, wo ihre Landsmänner von Alt-J aufhören. Glass Animals machen entspannten Elektro-Pop und schaffen dabei wie selbstverständlich tief-verträumte Pop-Welten. Von Glass Animals wird man noch hören. Zumindest glaubt das der britische Guardian und setzte sie auf die Liste der Bands, für das kommende Jahr.
Auftritt: 29. März / 23:45 Uhr / Exil

Kassette


Hinter Kassette verbirgt sich die Freiburgerin Laure Betris. Mit minimalem Aufwand gelang ihr ein Album, das den geneigten Hörer dort abholt, wo das Brachland, das in Folk und Americana so oft tonangebend ist, anfängt. Doch Betris findet ihren ganz eigenen Zugang zur Materie und schafft mit feinen Elektrobeats und rohem Wüstensound ein glänzendes Stück Musik. Nicht verpassen.
Auftritt: 29. März / 20 Uhr / Exil

Tycho


Auch mit Tycho darf geträumt werden. Hinter dem DJ-Nick steht Scott Hansen und was er produziert, darf im besten Sinne als einschläfernd bezeichnet werden. Das sind epische Klangwelten, die zum Entspannen einladen und so wunderbar plätschern, dass man nicht anders kann, als sich in den sanft blubbernden Welten des Ambiente-Künstlers zu verlieren.
Auftritt: 28. März / 00:45 Uhr / Box

Dillon


Die Stimme der Wahlberlinerin mit brasilianischen Wurzeln klingt wie die halbe weibliche Popwelt und doch hat sie Nuancen, die sie unverkennbar machen. Dillon war mit Tocotronic unterwegs und hat sich so einem breiten Publikum vorstellen können. Das packende ist sind aber ihr leichten, elektronisch angehauchten Songs, die voller Melancholie sind und vielleicht gerade wegen dieser Mischung beim Hörers etwas auslösen.
Auftritt: 29. März / 21:15 Uhr / Halle im Schiffbau

Das m4music-Festival findet am 28. & 29. März im Schiffbau und im Exil in Zürich statt. Tagespässe gibt es bei Starticket.

Kommentare
Login oder Registrieren