Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

28. September 2014, 00:00 Movie Zurich Film Festival

Männerhort @ Zurich Film Festival

Gregor Schenker - Ey, du! Hör mal: Frauen kaufen gern Schuhe, während Männer lieber Fussball gucken. Hohahaha, der Brüller! Jedenfalls, wenn man ein hirnamputierter Schwachkopf ist, aber genau für solche Leute wurde „Männerhort“ ja gedreht.

Männerhort @ Zurich Film Festival
Im Film sagt einer der Helden mal: „Ein bisschen Spiessigkeit kann auch ganz cool sein.“

Und tatsächlich: Wer's spiessig mag, wird hier von vorne bis hinten bedient. Das fängt schon bei der Prämisse an, denn die besagten Helden sind drei gestandene Männer (Christoph Maria Herbst, Detlef Buck und Elyas M'Barek), die sich im Heizungskeller einer neuen Reihenhaussiedlung einen geheimen Rückzugsort einrichten. Dort erholen sie sich bei Bier und Sportfernsehen von ihren nervtötenden Ehepartnern. Wer will denn als Mann auch ständig mit ins Schmuckgeschäft oder sich mit Schwangerschaftsbeschwerden herumschlagen?

Paradiesische Zustände herrschen also in dieser letzten Bastion gegen die Feminisierung der Gesellschaft – bis der neue Hauswart der Anlage (Serkan Çetinkaya) auf den Keller stösst und die drei Musketiere raushaben will. Und die Ehefrauen nerven auch noch rum.

Was Männerhort an Geschlechter-Stereotypen und Witzen aufführt, ist so alt und verstaubt, dass man Rudi Carrell husten hört. Aber es scheint tatsächlich ein Publikum für diesen Rücksturz ins Vorgestern zu geben: Die Vorlage, eine Boulevardkomödie von Kristof Magnusson, lief monatelang vor ausverkauften Rängen. Und die Gala Premiere am ZFF war schon am ersten Festivaltag ausverkauft. Für eine solche Menschheit gibt es keine Hoffnung.

Am 2. Oktober kommt der Film bei uns regulär ins Kino – aber um Himmels willen, macht bloss einen weiten Bogen darum.


Männerhort lief am ZFF als Gala Premiere.

Kommentare
Login oder Registrieren
Raegiwombat 28.09.2014 um 18:10