Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

27. Oktober 2014, 13:45

Gruppenarbeitsstress? - Nicht mit diesen Tipps...

students Redaktion - Früher oder später kommt es in jedem Studium zu einer Gruppenarbeit. Damit das – meist bunt zusammengewürfelte Team sich nicht die Köpfe einschlägt, gibt es einige Dinge zu beachten. Hier sind 4 Tipps, die dir deine nächste Gruppenarbeit erleichtern werden:

Gruppenarbeitsstress? - Nicht mit diesen Tipps...
1. Cloud nutzen
Um das aufwändige Hin- und Herschicken von Dokumenten zu verhindern, benutzt man am besten einen Cloud-Service. Auf dem Surface Pro 3 geht das am einfachsten mit One Drive. Die Mitglieder der Gruppe benötigen nur einen Microsoft-E-Mail-Account, zum Beispiel Hotmail.com oder Outlook.com. Dokumente können hier von mehreren Personen gleichzeitig im Live-Modus bearbeitet werden.



2. Foto-Funktion verwenden
Wenn in die Arbeit selbstgemachte Fotos oder Buchseiten eingesetzt werden sollen, kann die eingebaute Fotokamera des Surface Pro 3s eine grosse Hilfe sein, da sie wie ein Scanner funktioniert. Sie erkennt automatisch die Form von Objekten. Ich habe sie schon genutzt, als ich ein Foto meiner Legi in eine Arbeit einfügen musste. Ansonsten ist vom Fotografieren mit dem Tablet eher abzuraten. Dank der Bluetooth-Verbindung zum Smartphone ist es auch ein leichtes, Fotos von diesem zu übertragen.

3. Skypen statt treffen
Manchmal ist es effektiver, sich per Videokonferenz zu unterhalten, statt sich Face-to-Face zu treffen. So arbeitet man oft zielgerichteter und schneller und spart es sich, das Haus zu verlassen

4. What’s-App-Chats & Co. dosiert einsetzen
Besonders bei Gruppenarbeiten, bei denen das Arbeitsteam aus mehr als drei Leute besteht, kann eine Chat-Gruppe wie sie bei What’s-App möglich ist, schnell zur Last werden. Denn wenn man die Möglichkeit hat, bei jedem noch so kleinen Schritt seinen Senf dazuzugeben, wird der Berg an Nachrichten einfach zu gross.

Kommentare
Login oder Registrieren