Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

17. Januar 2015, 14:46 Konzert Kultur Music

Eine Fabrik, eine Woche und vielseitiger Rock

Eine Fabrik, eine Woche und vielseitiger Rock
Man muss der Roten Fabrik schon fast dankbar sein. Oder man glaubt es, denn sie starten jeweils im Januar mit einer guten Woche Rock. Ob man damit in das Jahr startet oder den Kampf gegen die kalten Temperaturen, die Nebelschwaden über dem naheliegenden See, die tragisch schwebenden Wölkchen beim Ausatmen und die generell melancholisch-schwangere Stimmung aufnimmt, sei mal dahin gestellt. Sicher ist eins: das Programm kann sich sehen lassen.

Eröffnen wird das Festival eine Band, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Vita Bergen bekommen wir hoffentlich noch oft zu hören, denn ihr cleverer Alternative-Pop überrascht hinter jedem Akkord. Fühlt man sich gerade noch in sicheren, an Arcade Fire erinnernden Sounds, gut aufgehoben, brechen sie komplett und reduzieren das opulente Geschehen auf ein Minimum, bestimmt von einer klagenden Mundharmonika und einer traurig heulenden Gitarre sowie einzelnen Perkussion-Elemente. Einfach nur gross. Die beiden Schweden sind in unseren Breitengraden noch ein absoluter Geheimtipp. Aber die Betonung liegt ganz klar auf dem Noch.

Die Verpflichtung von Vita Bergen zeigt, wie stilvoll beim Booking vorgegangen wird. Vielseitigkeit scheint das Credo zu sein. Also die möglichste breite Auslegung der Definition von Rock. Aber auch Musik aus der Schweiz wird immer gern bedacht. Etwa Fai Baba und Navel, die für einen psychedelisch verrockten Abend sorgen dürften. Aber auch Monoski, die als «White-Stripes»-eskes Duo aus Mann und Frau auftreten und natürlich die populäre Blues-Rock-Truppe aus St. Gallen: Velvet Two Stripes.

Eine traurige Nachricht gibt es auch noch. Nick Talbot AKA Gravenhurst ist leider gestorben. Für den Abend, an dem er geplant war, wurde aber ein Ersatz gefunden. Es spielt jetzt der Berliner Songwriter Jens Friebe zusammen mit Jeff Beadle. Die Zwei kann man sich durchaus auch anhören. Das komlette Line-Up:

  • 23. Januar: Mmmh & Vita Bergen
  • 24. Januar: Monoski & Disappears
  • 27. Januar: Jeff Beadle / Jens Friebe
  • 28. Januar: Street Corner Talkin / Simeon Soul Charger
  • 29. Januar: Black Willows / Moaning Cities
  • 30. Januar: Fai Baba / Navel
  • 31. Januar: Velvet Two Stripes / Cold Specks

Wichtig ist noch, dass sämtliche Konzerte in Ziegel Oh Lac auf dem Geländer der Roten Fabrik stattfinden und die Rockwoche vom 23. – 31. Januar dauert. Ausserdem verlosen wir 2 x 2 Tickets für ein Konzert nach Wahl.

  • Rockwoche in der Roten Fabrik
  • 23. – 31. Januar
  • Im Ziegel Oh Lac
  • Tickets gibt es bei Starticket.


Fotocredit: © Sarah Cooper_COOPERGORFER
Kommentare
Login oder Registrieren