Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

15. Februar 2015, 14:06 CD / Vinyl Music

Noel Gallagher – Chasing Yesterday

Eray Müller - Vier Jahre nach seinem Debütalbum und sechs Jahre nach dem Ausstieg bei Oasis kehrt Noel Gallagher endlich wieder mit neuer Musik zurück. Auch wenn er sich musikalisch nicht neu erfindet, liefert er auf seinem neuen Album „Chasing Yesterday“ wieder zehn grossartige Songs.

Noel Gallagher – Chasing Yesterday
Der Album-Opener The Riverman sei Noels absoluter Favorit auf dem Album, ja sogar einer der besten Songs, den er jemals geschrieben habe. Auch wenn der Song, welcher musikalisch an Wonderwall erinnert, gut ist, gibt es Songs auf dem Album, die noch besser sind. Hervorzuheben wären hier etwa The Girl With X-Ray Eyes, welcher von der The-Masterplan-Ära stammen könnte. Sowohl Intro als auch Schlagzeug erinnern an frühe Oasis-Werke. Ebenso Lock All The Doors, welches wie ein aufgefrischtes Bring It On Down oder Columbia daherkommt. Ein weiteres Higlight ist The Dying Of The Light, eine wunderschöne Ballade. The Right Stuff erinnere an The Rolling Stones oder T. Rex, wie Noel Gallagher selber sagt. Die beiden Singles In The Heat Of The Moment und Ballad Of The Mighty I gehören ebenfalls zu den stärkeren Songs.

Der Albumtitel Chasing Yesterday ist sehr passend, reist Noel Gallagher auf seinem neusten Werk doch sehr stark in die Vergangenheit zurück. Einerseits gräbt er Songs aus, die seit frühesten Oasis-Zeiten existierten und nicht zur Band passten. Auch ist er sich nicht zu schade, den typischen Oasis-Sound zu rezyklieren, was jedoch überhaupt nicht schlecht ist. Alles in allem liefert Noel Gallagher ein Album ab, das von den Fans geliebt werden wird. Neue Fans wird er hingegen wohl kaum gewinnen. Einmal mehr ist aber wieder klar, wer bei Oasis der bessere Songwriter war.

Die Frage nach der Oasis-Reunion scheint mit diesem Album wieder für eine Weile beantwortet zu sein. Nachdem bereits das erste Album erfolgreicher war als erwartet, wird es vermutlich auch mit dem zweiten Werk im selben Schritt weitergehen. Eine Reunion würde im Moment nur für Liam Gallagher Sinn machen, Noels Bruder, der sein Bandprojekt Beady Eye im letzten Herbst mangels Erfolg beenden musste. Noel sieht in einer Reunion keinen Sinn, wie er kürzlich in einem Interview mit dem Q Magazine erklärte: „Wieso sollten wir wieder zusammenkommen? Damit eine Horde 25-Jähriger in der O2 Arena stehen und sagen kann, dass wir nicht mehr so gut sind wie früher? Ja, es stimmt, wir wären nicht mehr so gut wie damals.“

Das Album erscheint am 27. Februar 2015. Bislang hat Noel Gallagher ein Schweizer Konzert bestätigt. Er spielt am Freitag, 26. Juni 2015 am Openair St. Gallen. Es wird gemunkelt, dass Noel Gallagher im Herbst weitere Shows in Europa spielen wird.

Update: Gemäss eigenen Aussagen wird Noel Gallagher nach der diesjährigen Festivalsaison zwei Monate pausieren (September/Oktober), im November einige Acoustic Gigs spielen und 2016 weitere Konzerte auf der ganzen Welt geben. Gut möglich, dass dann auch wieder ein Schweizer Konzert auf dem Programm steht.

Kommentare
Login oder Registrieren