Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

23. September 2015, 15:18 Campus Kultur students.ch

Absolute No-Gos für Uni-Neulinge

students Redaktion - Mit dem Übergang an eine Hochschule verändert sich so einiges in deinem Leben. Plötzlich gibt es unglaublich viele Möglichkeiten an Dingen, die du tun kannst. Die folgenden solltest du jedoch besser bleiben lassen...

Absolute No-Gos für Uni-Neulinge
Kaum mit Leuten sprechen
Zu wem setzt man sich in der Mensa an den Tisch? Du hast im Hörsaal plötzlich das Gefühl, dass die dich alle ganz fies anschauen und ja nicht wollen, dass du dich dazu setzt? Zum Unibeginn kennen die meisten deiner Kommilitonen noch genau so wenig Leute wie du. Deshalb freuen sich auch alle darüber, wenn du ganz locker ein Gespräch beginnst, möge der Grund dazu noch so banal sein. Wenn nicht jetzt, wann dann?



Mit dem erstbesten Mitstudenten Sex haben
Klar, Sex ist toll. Aber gleich zu Studienbeginn solltest du vielleicht doch lieber zweimal darüber nachdenken. Ist nämlich gut möglich, dass du gleich als der absolute Aufreisser oder als Betthäschen für den Rest des Semesters giltst und dir das den Kontakt zu anderen Studenten erschwert. Slow down, es bleibt genug Zeit.



Infoveranstaltungen schwänzen
Infoveranstaltungen und Führungen durch die Bibliothek oder ähnliches sind langweilig. Aber davon fernzubleiben wirst du gegen Semesterende bereuen. Ganz besonders, wenn du eine Woche vor Abgabefrist einer wichtigen Arbeit plötzlich nicht weisst, wie man ein Buch ausleiht...



Halbwahrheiten über dich erzählen
Sicher ist es cool, wenn deine neuen Freunde denken, du stehst auf jeder Gästeliste und kennst jeden, den es zu kennen gibt. Es kann aber ganz schön unangenehm werden, wenn sie dich plötzlich fragen, ob du sie nicht auch mal auf die Liste setzen oder dem heissen Typen aus dem fünften Semester vorstellen kannst...



Nur mit den Leuten, die du noch von früher kennst rumhängen
Gerade zu Beginn fühlt man sich ein wenig unsicher. Da kommen einem die ehemaligen Bekannten aus der Schule gerade recht, man kennt sich ja schliesslich... Aber hey, deine besten Freunde waren sie damals nicht und vermutlich hat das ja auch einen Grund. Versuch also mit neuen Leuten in Kontakt zu kommen!



Jede Nacht feiern gehen
Kein Stress, es bleibt noch genügend Zeit, um die Häuser zu ziehen. Bleib doch einmal die Woche Daheim. Vielleicht nicht gleich am Montag oder Donnerstag. Ah und am Wochenende natürlich auch nicht... Aber echt jetzt, jede Nacht auszugehen, zahlt sich nicht aus und du wirst dich wie ein Zombie fühlen. Mit Schlaflosigkeit wirst du auch noch in der Lernphase ausreichend konforntiert.



Typische Studenten gibt's hier.

Kommentare
Login oder Registrieren