Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

17. Dezember 2015, 13:17 Campus students.ch

Ist euer WG-Glück bedroht?

students Redaktion - Ihr wohnt zusammen, teilt euch Küche sowie Bad und versteht euch eigentlich super. Glaubst du zumindest. Aber eventuell ist euer Zusammenleben gar nicht so harmonisch, wie du denkst.

Ist euer WG-Glück bedroht?
Wohnt man auf engem Raum mit einem anderen Menschen zusammen, kann das zu Spannungen führen. Manchmal bemerkt man nicht einmal, dass sich unser Gegenüber – und in diesem Falle ist das unser Mitbewohner – über uns ärgert. Gründe, wieso es zum (stillen) Disput kommt, sind zahlreich: Haare im Spülbecken, ein leerer Kühlschrank oder laute Musik. Doch woran erkennt man, dass das Zusammenleben nicht für alle Partien gleich gut läuft, wenn sich einem der Mitbewohner nicht mitteilt? Wir haben ein paar Anzeichen aufgelistet, auf welche du achten solltest:

  • Er hinterlässt Post-Its, dass du dein Zeug wegräumen oder dein Geschirr spülen sollst
  • Er spricht mit dir wie mit einem Kind
  • Er hinterfragt deine Entscheidungen öfter als deine Mutter
  • Er findet immer Ausreden, wieso ihr nichts gemeinsam unternehmen könnt
  • Er beantwortet die Frage, was los sei, stets mit «Nichts»
  • Er fragt dich, wann du Zuhause bist und meidet die Gemeinschaftsräume oder sogar die Wohnung um genannte Zeiten
  • Er spricht beiläufig von anderen WGs oder einer neuen Wohnung

Nun, da du weisst, dass sich dein Wohnkumpel über deine Angewohnheiten ärgert und sich nervt, gibt es eigentlich nur drei Möglichkeiten: Warten, bis er auszieht, dir selbst eine neue Bleibe suchen oder dein Verhalten WG-tauglich zu machen. Um einen hoffnungslosen Mitbewohner-Fall handelt es sich bei dir wahrscheinlich nicht. Kopf hoch!

Bild: daveoratox via flickr
Kommentare
Login oder Registrieren