Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

27. März 2016, 15:03 Konzert Music International

Tolles Programm am m4music

Patrick Holenstein - Das m4music ist alle Jahre ein wunderbarer Tummelplatz aus musikinteressierten Menschen und Leuten, die beruflich irgendwie mit Musik zu tun haben. Neben Panels und Workshops bildet das Musikprogramm einen Fixpunkt und das kann sich sehen lassen. Wir verlosen 1 x 2 Tagestickets nach Wahl.

Tolles Programm am m4music
Schon seit Jahren ist in Zürich ein Name mit Networking und guter Musik untrennbar verbunden: m4music. International besetzte Diskussionsforen und Workshops locken jeweils am Nachmittag alle musikinteressierten Menschen an. In diesem Jahr besucht etwas Rap-Legende Everlast das Festival für einen Keynote Talk oder SRF-Generaldirektor Roger de Weck spricht über die Zukunft der Medien und den Service Public allgemein.

Ein wichtiger Teil ist die Demotape Clinic, wo jedes Jahr die besten Demos bewertet werden. Hier haben in anderen Jahren Leute wie Steff La Cheffe gewonnen und es ist immer realistisch, dass hier Schweizer Musiker entdeckt werden, über die man dann in Zukunft spricht. Die noch junge Showcase Bühne bietet ergänzend schon am Nachmittag auf dem Platz vor dem Schiffbau einen schönen Einblick in das Schweizer Musikschaffen und das umsonst. Und dann ist da noch das Abendprogramm. In verschiedenen Locations rund um den Schiffbau treten internationale Acts auf. Ein schöner Pluspunkt am m4music ist, dass dem Schweizer Musikschaffen ein grosser Teil des Programms gewidmet wird. In diesem Jahr dürften aber viele auf die Live-Premiere von Ex-«Gaslight Anthem»-Frontmann Brian Fallon gespannt sein. Er stellt sein Solo-Debüt ein erstes Mal in der Schweiz vor. Wir haben aber neben Brian noch andere Programmpunkte gefunden, auf die wir uns freuen:

__Villagers (IRL) - Samstag: 23:45 Uhr in der Box__

Es gibt ja schon eine wunderbar weirdfolkige Band, die von einem Conor angeführt wird. Wie Conor Obersts Bright Eyes sind auch Conor O'Brians Villagers ein Hochgenuss für alle Fans von cleveren Melodien und geschickt choreografierten Songstrukturen. Villagers sind eine Band zwischen Folk und Americana, der man zuhören muss, auf die man sich auch live einlassen muss und bei der man dafür mit zeitlosen Songs belohnt wird, die einen so schnell nicht mehr los lassen.

Villagers - Earthly Pleasure

__The Chikitas (CH) - Freitag: 20:00 Uhr im Exil__

Am Freitag eröffnen gleich zwei Schweizer Acts den Abend. Dodo muss man spätestens seit dem «Hippiebus» nicht mehr vorstellen, dafür verdienen The Chikitas durchaus das Rampenlicht. Denn Lynn Maring und Saskia Fuertes aus Genf lassen mit Schlagzeug und Gitarre so richtige Rock-Bretter krachen. Für die zweite Platte reiste das Duo in die USA, um von dort mit pulsierenden Songs zurückzukehren. Wir sind sicher, bei The Chikitas wir das Energielevel sehr hoch sein.

The Chikitas - Lalalala

__Serafyn (CH) - Samstag: 20:00 Uhr im Exil__

Wer Serafyn einmal gehört hat, vergisst sie so schnell nicht mehr. Der glasklare, mehrstimmige Gesang, die lässig schlendernden Drums, die sanft flirrenden Streicher und nicht zuletzt die spannenden Kompositionen der Band aus Basel brennen sich tief ins Herz ein. Das Quintett ist tief mit Folk verbunden und lässt gern die Gitarren singen und das Cello klagen. Herrlich. Mit der bestechend guten Mischung haben es Serafyn auch über die Landesgrenzen hinaus geschafft. So werden sie beispielsweise im August am Sziget in Budapest spielen.

Serafyn - Gold

__Kyla La Grange (UK) - Freitag: 21:30 Uhr in der Halle__

Das m4music hat jedes Jahr Acts im Programm, die man ungerne empfehlen würde, damit die Location dann nicht doch plötzlich voll ist und es heisst: kein Zutritt mehr! Aber im Fall von Kyla La Grange ist der Zug erstens bereits abgefahren und zweitens spielt sie in der grossen Halle. Die quirlige Kyla hat es auch mit dem Debüt locker geschafft, sich einen Namen zu machen und sie passt zum m4music, denn das Festival hat immer auch im Bereich Pop ein paar gute Acts. Wenn gleich Kyla La Grange kräftig mit anderen Genres flirtet, ist sie doch ein Pop-Juwel, was Songs wie das wuchtige «Courage» gezeigt haben und guter Pop ist ja immer noch ein Gütesiegel, das nicht ganz so leicht zu erreichen ist. Insofern, schön, dass Kyla am m4music dabei sein wird.

Kyla La Grange - Been Better

----

Daneben sind natürlich noch viele weiter Acts im Line-up. Von William Fitzsimmons und Manillio über The Boxer Rebellion und The Vaccines bis zu Al Pride und OK Kid. Das komplette Programm gibt es hier: m4music-Line-up.

  • Das m4music findet vom 14. - 16. April statt.
  • Tickets gibt es via Starticket.
Kommentare
Login oder Registrieren