Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

24. Mai 2016, 00:00 students.ch Politik

Einfach erklärt: Bedingungsloses Grundeinkommen

students Redaktion - Das Ziel der Abstimmung ist, dass jede in der Schweiz lebende Person vom Staat ein bedingungsloses Grundeinkommen erhalten soll.

Einfach erklärt: Bedingungsloses Grundeinkommen
Quelle: easyvote.ch

Ausgangslage
In der Regel sorgt jeder selbst für seinen Lebensunterhalt. Wenn man seine Arbeit beispielsweise verliert, springt der Staat für einen ein, indem man Geld von der Arbeitslosenversicherung erhält.

Was würde sich ändern?
Wird die Initiative angenommen, erhalten alle in der Schweiz lebenden Personen ein Grundeinkommen. Der Betrag legt die Initiative nicht fest, es soll aber die Rede von CHF 2500.- für Erwachsenen und CHF 625.- für Kinder und Jugendliche pro Monat sein. Wie dieses Grundeinkommen finanziert wird, muss das Parlament und je nachdem das Volk bestimmen. Die Frage ist auch, ob das Gesamte finanziert werden kann.

Argumente der Befürworter
Durch das Grundeinkommen kann man eine Arbeit machen, die man selbst sinnvoll findet, und sein Leben so gestalten, wie man möchte. Es ist finanzierbar, weil man es als Teil des bisherigen Lohns und nicht als zusätzliches Einkommen versteht.

Argumente der Gegner
Personen, die heute weniger oder genau gleich viel wie das Grundeinkommen verdienen, werden nicht mehr arbeiten. Dadurch fehlen Arbeitskräfte auf dem Arbeitsmarkt. Ausserdem wird durch das Grundeinkommen das Geld in anderen wichtigen Bereichen fehlen.

Kommentare
Login oder Registrieren