Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

17. Juni 2008, 19:28 Movie

DVD der Woche: Ein mutiger Weg

Christina Ruloff - The Life and Death of Daniel Pearl: Michael Winterbottom schildert in beeindruckenden Bildern die verzweifelte Suche nach dem Journalisten Daniel Pearl in Karachi – ein spannendes Zeugnis des fast aussichtslosen Kampfs gegen den Terrorismus.Am Abend des 23. Januars 2002 brach D...

DVD der Woche: Ein mutiger Weg
The Life and Death of Daniel Pearl: Michael Winterbottom schildert in beeindruckenden Bildern die verzweifelte Suche nach dem Journalisten Daniel Pearl in Karachi – ein spannendes Zeugnis des fast aussichtslosen Kampfs gegen den Terrorismus.

Am Abend des 23. Januars 2002 brach Daniel Pearl in Karachi (Pakistan) auf, um den militanten religiösen Führer Sheikh Gilani zu treffen; sein Mittelmann hatte den Journalisten des „Wall Street Journal“ jedoch in eine Falle gelockt, er wurde entführt und etwa eine Woche später ermordet. Michael Winterbottom (The Road to Guantanamo, Welcome to Sarajevo) beschreibt nach den Memoiren von Pearls Frau, Mariane „A Mighty Heart: The Brave Life and Death of My Husband Danny Pearl“ die Bemühungen der pakistanischen Behören und ihrer amerikanischen Kollegen, Pearl zu finden und die Geiselnehmer zu fassen. Er tut dies in gewohnter pseudo-dokumentarischer Art, mit verwackelter Handkamera, improvisierten Inszenierungen und hektischen, oftmals wegen fehlendem Kunstlicht unterbelichten Bildern. Der Effekt ist – wie immer bei Winterbottom – überwältigend, weil die verzweifelte Suche nach Daniel Pearl nicht wie ein nachgestelltes, kitschiges Minidrama, sondern unsentimental, authentisch und doch ergreifend wirkt. Angelina Jolie macht ihre Sache als Mariane Pearl hervorragend und der restliche, vor allem indische und pakistanische Cast um Irrfan Khan steht ihrer Leistung in nichts nach. Der Zuschauer ist mitten drin engagiert und steht doch relativ objektiv ausserhalb, weiss er doch, wie die Geschichte endet.

Was tun? Mariane Pearl und Angelina Jolie schlagen sich mehr als beachtlich.

Besonders bemerkenswert, ja an ein Wunder grenzend, erscheint die Tatsache, dass es der pakistanischen Geheimpolizei tatsächlich gelingt, nachdem unzählige Handynummern zurückverfolgt, Festplatten wiederhergestellt, Zeugen verhört und Verdächtige verhaftet und notfalls gefoltert wurden, einen Teil der involvierten Täter in der Millionenstadt Karachi ausfindig zu machen und zu verhaften. Für Daniel Pearl kommt jede Hilfe natürlich zu spät. Die Täter sind denn auch keine berüchtigten, profilierten Berufsislamisten, sondern unbescholtene, einfache Bürger und raffinierte Überzeugungstäter mit einem inhärenten Hass gegen Amerika, die in eigener Regie operieren. Jedermann kann Terrorist sein, denn die bitter arme und zugleich modernisierte Gesellschaft ist der ideale Nährboden für Fundamentalisten.

Ein Bild aus glücklichen Tagen: Mariane erinnert sich an ihren Mann.

Für den pakistanischen Staat stellt gerade diese scheinbare Zufälligkeit und die weiten Bevölkerungskreisen grassierende Sympathie für die Extremisten ein unlösbares Problem. Heute, sechs Jahre nach den Ereignissen, würde es wahrscheinlich nicht mehr gelingen, einen entführten, westlichen Journalisten auch nur annährend aufzuspüren. Und wegen verschwundener Pakistani macht ja ohnehin niemand viel Aufhebens. All jene, die sich mit vermeintlichen Fortschritten im Kampf gegen den Terror brüsten, sollten sich Ein mutiger Weg ansehen; er ist ein beeindruckendes Memento, das freilich den Zustand von 2002 spiegelt.

  • Titel: Ein mutiger Weg
  • Land: USA
  • Genre: Dokudrama
  • Dauer: 100 Minuten
  • Regie: Michael Winterbottom
  • Darsteller: Angelina Jolie, Irrfan Khan, Dan Futterman, Archie Panjabi, Adnan Siddiqui
Ein mutiger Weg ist neu auf DVD erschienen!

Kommentare
Login oder Registrieren