Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

13. September 2017, 15:02 Campus Kultur students.ch Wissenswertes zum Studium

Die jährliche Hochschulbewertung

students Redaktion - Unter den Top 200 Hochschulen der Welt sind 7 Schweizer Hochschulen vertreten. Dabei gab es beim Ranking des Fachmagazines „Times Higher Education“ für die Uni Zürich ein böses Erwachen.

Die jährliche Hochschulbewertung
Mit den Hochschulen Uni Basel, Bern, Genf, Zürich , Lausanne und den ETHs Zürich und Lausanne kann sich die Schweiz brüsten, wenn es heisst, sie sind unter den besten 200 der Welt. Dabei konnte die Uni Basel 3 Plätze (von 98 auf 95), Uni Bern 5 Plätze (von 110 auf 105) und die Uni Genf 7 Plätze (von 137 auf 130) aufholen. Die ETH Zürich verteidigt ihren Platz unter den Top 10 (von 10 auf 9) und bleibt die beste Hochschule des europäischen Festlands. Nur auf der Insel sind mit der University of Oxford auf Platz 1 und der University of Cambridge auf Platz 2 sowie dem Imperial College London auf Platz 8 noch andere europäische Bildungsinstitute in den Top 10.

Uni Zürich büsst 30 Plätze ein

8 Plätze verlor die ETH Lausanne und steht jetzt auf dem Rang 38. Schockierend ist die neue Einstufung der Uni Zürich, die 30 Plätze verliert und statt wie letztes Jahr Platz 106, jetzt auf dem 136 Platz rangiert. Grund dafür sei die schlechtere Bewertung im Bereich Lehre, was 15% der ganzen Beurteilung ausmacht. Dazu kam das Argument einer geringeren Forschungsproduktivität (Anzahl Publikationen pro Forschenden), die das Ranking so beeinflusst hat. Zusätzlich spielt die Menge an vergebenen Doktortiteln pro Bachelor, welche abgenommen habe, auch eine Rolle.

Die Bewertung beruht auf 10’500 Antworten einer weltweiten Umfrage zum Prestige einer Hochschule im Bereich Lehre. Da die Konkurrenz unter den Top 200 hart ist, können wenige Stimmen schon viel ausmachen. Das ganze Ranking des Fachmagazines „Times Higher Education“ beruht auf fünf Bereichen: Lehre, Forschung, Internationalität der Fakultätsangehörigen, Wissenstransfer in die Industrie, sowie wissenschaftlichem Einfluss. (sda/barfi)

Kommentare
Login oder Registrieren