Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

9. Januar 2018, 14:45 students.ch

Damit haben Blutspender nicht gerechnet

students Redaktion - Wenn Freiwillige realisieren, dass sie wirklich Leben retten.

Damit haben Blutspender nicht gerechnet
Mirjam Zehnder aus der Energy Musikredaktion war sechs Jahre alt, als ihre Hand auf einem Bauernhof in eine Maschine rutschte. Sie verletzte sich schwer, verlor viel Blut und beinahe ihren Arm. Ohne Blutkonserven hätte Mirjam wahrscheinlich nicht überlebt. Und damit auch nicht ohne Menschen, die Blut gespendet haben.

Der Unfall ist inzwischen fast 21 Jahre her. Mirjam darf aber bis heute selbst kein Blut spenden. Trotzdem war sie jetzt bei einer
Blutspendeaktion in der Uni Zürich vor Ort – um sich bei allen Spendern zu bedanken, stellvertretend für die Menschen, die ihr mit ihrer Spende das Leben gerettet haben.

Wie emotional die Menschen reagieren, wenn sie realisieren, dass sie mit ihrer Spende wirklich leben retten, siehst du im Video:


Spende Blut – Rette Leben

Vier von fünf Menschen benötigen wie Mirjam mindestens einmal in ihrem Leben Blut; wegen Unfällen, Operationen oder auch zur Behandlung von Krebs. Das entspricht 80% der Schweizer Bevölkerung. Aber nur 2.5% der Bevölkerung gehen regelmässig Blut spenden. Dabei kostet eine Blutspende lediglich ein klein wenig Zeit – und kann anderen Menschen ein ganzes Leben schenken.

Informiere dich jetzt hier darüber, ob du Blut spenden darfst und wo du dies tun kannst.

Die Freiwilligen – Unterwegs mit dem SRK
Energy begleitet Menschen, die sich in den verschiedensten Bereichen beim Schweizerischen Roten Kreuz engagieren – freiwillig. Ob als Rettungsschwimmer, Rettungshunde-Teams oder als Botschafter bei Inlands- oder Auslandseinsätzen. Wir erzählen ihre Geschichten.

Kommentare
Login oder Registrieren