Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

22. Januar 2019, 11:09 Campus Kolumnen students.ch

Ausziehen leicht gemacht - Eine Checkliste

students Redaktion - Früher oder später kommt für jeden der Zeitpunkt auszuziehen. Ob in eine WG, in eine eigene Wohnung oder direkt in die erste gemeinsame Wohnung mit der besseren Hälfte - Tipps kann man immer gut gebrauchen. Worauf du beim Auszug aus Hotel Mama unbedingt achten solltest, erfährst du hier.

Ausziehen leicht gemacht - Eine Checkliste
WOHNUNG
Ein gelungener Auszug von zu Hause fängt schon bei der Wahl der Wohnung an. Willst du alleine oder mit jemandem zusammen wohnen? Wie gross ist dein Budget? Welche Ansprüche hast du und worauf kannst du verzichten? Bei der Wahl deiner ersten eigenen Wohnung solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass Preis, Lage, Mitbewohner/innen und Nachbarschaft einigermassen zu deinen Vorstellungen von einem angenehmen Wohnumfeld passen. Schliesslich willst du nicht nach 3 Monaten wieder bei Hotel Mama angekrochen kommen, weil du dich bei der Wahl der Wohnung vertan hast und einfach nichts funktioniert hat.

MIETVERTRAG
Einer der wichtigsten Aspekte ist der Mietvertrag. Diesen solltest du äusserst aufmerksam und am besten mehrmals durchlesen. Wenn möglich holst du dir noch jemanden mit ins Boot, der sich damit etwas auskennt. Lest den Vertrag sorgfältig durch und markiert kritische Stellen oder Unklarheiten. Es ist sinnvoll, Differenzen vor dem Unterzeichnen des Vertrags zu klären. In einer Wohngemeinschaft bietet sich ein solidarisches Mietverhältnis an, da so alle Mieter/innen gleichberechtigt sind. Schlussendlich solltest du dich einfach mit dem was in deinem Vertrag steht anfreunden können und dir im klaren darüber sein, was du unterschreibst.

AUSMISTEN
Ausmisten ist das A und O bevor du ausziehst. Damit solltest du so früh wie möglich beginnen. Bringe ausgeliehene Dinge zurück, verschenke oder verkaufe Sachen die du nicht mehr gebrauchen kannst, wirf alten Papierkram in den Mülleimer und sortiere deinen Kleiderschrank gründlich aus. Kurz: Sorge dafür, dass du möglichst wenig Ballast in deine neue Wohnung mit nimmst. Das erleichtert nicht nur das Kisten packen, sondern auch das Einrichten nach dem auspacken. Du kannst oder willst dich von gewissen Sachen einfach nicht trennen? Frag deine Eltern ob du ein paar Erinnerungsstücke auf dem Dachboden oder im Keller lagern darfst.

VERSICHERUNGEN
Ein wichtiger Aspekt, den du auf keinen Fall vergessen solltest, ist deine Versicherungssituation. Wenn du bis anhin bei deinen Eltern gewohnt hast, musstest du dich höchstwahrscheinlich nie gross um deine Versicherungen kümmern, höchstens vielleicht um die Krankenkasse. Dies ändert sich mit deinem Auszug schlagartig. Kläre früh genug ab, welche Versicherungen du weiterhin mit deiner Familie teilen kannst, welche du nicht mehr brauchst oder neu abschliessen musst. Welche Versicherungen sich für dich als Student/in lohnen, kannst du auch hier nachlesen: Versichert - Aber richtig!

WOHNSITZ
Last but not least solltest dir einen Besuch bei der Gemeinde- oder Stadtverwaltung in die Agenda eintragen. Dort musst du dich abmelden, wenn du vor hast deinen Wohnsitz definitiv zu ändern oder dich als Wochenaufenthalter anmelden, wenn du deine Schriften weiterhin dort lassen möchtest und dafür gute Gründe hast.

Kommentare
Login oder Registrieren