Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

31. Juli 2019, 14:53 Campus Kultur students.ch International

Weshalb sich ein Sprachaufenthalt lohnt

students Redaktion - Sprachen haben bei der Stellensuche und im Berufsleben einen hohen Stellenwert. Durch die Globalisierung ist jede Sprache, die man beherrscht, ein grosses Plus im Lebenslauf. Eine neue Sprache zu erlernen, kann oft mühsam und kostspielig sein.

Weshalb sich ein Sprachaufenthalt lohnt
Es fällt vielen Menschen deshalb leichter, wenn sie die neue Sprache über einen längeren Zeitraum in ihrem Alltag gebrauchen können. Ein Sprachaufenthalt bei jungen Erwachsenen ist deshalb äusserst beliebt. Man besucht eine Sprachschule und kann dabei sogar das Land kennenlernen. Folgende beiden Unternehmen sind für Sprachaufenthalte bekannt.

Boa Lingua https://www.boalingua.ch/de/

Boa Lingua ist einer der grössten Schweizer Anbieter von Sprachreisen aller Art. Auf der Website findet man Informationen über die verschiedenen Angebote, das Visum und sogar touristische Attraktionen. Durch die benutzerfreundlich gestaltete Website kann man auf alle nötigen Informationen schnell und einfach zugreifen. Wer lieber persönlich beraten wird, kann auch ein unverbindliches Beratungsgespräch in einer der diversen Filialen in der ganzen Schweiz vereinbaren. Boa Lingua übernimmt die Preise der einzelnen Sprachschulen und erhebt keine zusätzliche Gebühr für die Vermittlung.

EF Swiss https://www.efswiss.ch/de/pg/sprachaufenthalt/

EF Swiss ist in der Schweiz der grösste Anbieter von Sprachreisen. Seit über 50 Jahren kann man sich, egal ob Student, Rentner oder Mitdreissiger, für Sprachreisen in der ganzen Welt anmelden. Das internationale Unternehmen bietet verschiedene Möglichkeiten der Weiterbildung an. Eine erste Möglichkeit eines Programmes, wäre eine Fremdsprache im Ausland zu erlernen oder mit einer Schulklasse eine Bildungsreise zu unternehmen, wobei man hier von professionell geführten Touren profitieren kann. Ebenfalls kann man sich für den kulturellen Austausch anmelden; dieses Austauschprogramm ermöglicht jungen Erwachsenen, die USA als Einheimischer zu erleben. Als vierte Möglichkeit bietet EF Swiss das Akademische Lernen im Ausland an. Mit einem internationalen Abschluss (Oberstufe, Universität oder Post-Graduate-Level) profitiert man von einer bevorzugten Zulassung an den besten Universitäten der Welt. Für weitere Informationen lässt man sich am besten eine kostenlose Offerte zuschicken, die über die Webseite beantragt werden kann.

An vielen Hochschulen haben Studierende die Möglichkeit, im Rahmen eines Austauschprogrammes einen Teil ihres Studiums im Ausland zu verbringen. In den meisten Fällen bleibt man in seiner Uni/Fachhochschule immatrikuliert und bezahlt die Semestergebühren der Ausbildungsstätte der Schweiz. Alle Studenten, die an einer Schweizer Universität eingeschrieben sind, können sich auch für das Förderprogramm ERASMUS / SEMP bewerben. An einigen Schweizer Hochschulen gibt es zusätzliche Sonderregelungen; so kann man sich beispielsweise eigenständig um einen Studienplatz mit einer Nicht-Partner-Uni kümmern, bekommt aber meistens keinen Mobilitätszuschuss pro Semester. Am besten informiert man sich bei seiner zuständigen Universität/Fachhochschule über die geltenden Regelungen.

Der Wettbewerb unter Hochschulabsolventen ist heute härter denn je. Ein Auslandssemester zeitigt deshalb viele Vorteile. Neben der prägenden kulturellen und akademischen Erfahrung, beschenkt uns das Leben im Ausland mit einer unvergleichbaren Lebenserfahrung. Das Auslandssemester ist deshalb eine hervorragende Gelegenheit, sich von Mitbewerberinnen und Mitbewerber abzuheben und herauszustechen.

Kommentare
Login oder Registrieren