Fragen und Antworten suchen

Alles zum Studium

"Gongbang" – das Phänomen aus Südkorea

Fremden beim Lernen zuschauen?

17.09.2019

Was für die meisten unvorstellbar klingt, ist anderen eine grosse Hilfe. «G... [mehr]
0 Kommentare

Tipps & Tricks zum Semesterstart

Der Startschuss fällt

26.08.2019

Ab September geht es wieder los – viele junge Erwachsene beginnen mit dem S... [mehr]
1 Kommentare

Was kostet ein Studium?

Diese Kosten musst du bedenken

24.10.2018

Studieren ist teurer als man es sich vielleicht vorstellt, vor allem wenn m... [mehr]
0 Kommentare

Frage wurde beantwortet

ETH STudenten (v.a HEST und Umweltwiss.) Bachelor gesucht

04.09.2013 um 13:45LernenZürich, ETH

Wer studiert an der ETH und würde mir etwas über den Lernaufwand neben dem regulären Studienbetrieb erzählen? Wie realistisch ist es mit 2-3h lernen am Tag während des Semesters zu rechnen, wenn man schlecht in Mathe, Physik, Chemie ist (z.B im Studiengang Ges. & Technologie) ....Wie viel Zeit habt ihr für anderweitige Interessen neben dem Studium (Vor Allem in den ersten 2 Jahren) ?

Vielen vielen Dank schon im Voraus!!!!

Antworten
Login oder Registrieren
Devist
Devist 22.01.2015 um 22:40
Es ist vor allem wichtig, dass du im Unterricht immer präsent bist und die Serien pflichtbewusst löst. Gerade wenn du Nachholbedarf in den von dir erwähnten Fächern hast. Da sind 5 h pro Woche nebst den Vorlesungen schon realistisch. Ansonsten kommst du in den Semesterferien in gewaltigem Stress mit Lernen. Besorge dir möglichst früh alte Prüfungen und gute (!) Zusammenfassungen. Schweiss dich mit anderen Studenten zusammen, dann ist der Aufwand geringer.
doggue
doggue 20.09.2013 um 23:27
Der Arbeitsaufwand dürfte je nach Vorkenntnissen stark variieren. Für den HST-Studiengang sind die von dir erwähnten Fächer wohl Pflichtprogramm. Interesse muss zumindest vorhanden sein.