Fragen und Antworten suchen

Alles zum Studium

Was kostet ein Studium?

Diese Kosten musst du bedenken

24.10.2018

Studieren ist teurer als man es sich vielleicht vorstellt, vor allem wenn m... [mehr]
0 Kommentare

Richtig gelernt ist halb bestanden!

Tipps zum Lernen

20.09.2018

Dein Kopf braucht regelmässiges Training. Lernen ist wie Fitness! Lernen is... [mehr]
0 Kommentare

5 gute Ideen, um die erste Vorlesung zu überstehen

5 gute Ideen, um die erste Vor

24.04.2018

Wir haben fünf gute Ideen für dich gesammelt, wie du die erste Vorlesung de... [mehr]
0 Kommentare

Nach KV-Lehre Humanmedizin studieren?

16.04.2014 um 15:08AllerleiMedizin

Hallo zusammen,Ich habe vor kurzem eine Lehre als Kauffrau mit BMS gut abgeschlossen und werde nächsten Sommer mit der Passerelle beginnen. Mich hat Medizin schon immer interessiert und ich habe mir auch schon viele Gedanken über ein Studium gemacht. Meine Frage ist nun: Ist es realistisch nach einen Kaufmännischen Lehre Medizin zu studieren? Schliesslich hatte ich über 3 Jahre keiene Biologie, Physik und Chemie mehr. Könnte ich den Stoff in 1,5 Jahren überhaupt nachholen? Wie ist eure Meinung dazu?

Antworten
Login oder Registrieren
genele
genele 14.06.2018 um 09:40
Hallo
Ich bin momentan in der gleichen Situation wie du es im 2014 warst. Es war schon immer mein Traum in Richtung Humanmedizin zu gehen. Aus verschiedenen Gründen bekam ich die Chance jedoch nie. Ich bin jetzt bald mit der Ausbildung zur Kauffrau fertig und möchte nachher die BM2 Gesundheit und Soziales machen. Es ist ein steiniger Weg. Es wäre schön wenn du mir zurückschreiben könntest. Ich wollte nur wissen ob du es nun geschafft hast. Hattest du Mühe? Ist es so wie du es dir vorgestellt hast?

Ich wäre dir so dankbar wenn du mir einige Tipps geben könntest, da ich jetzt in der genau gleichen Situation wie du damals bin.

Vielen lieben Dank und liebe Grüsse!!
delau
delau 10.08.2014 um 11:41
Hallo. Ich studiere seit Herbst 2013 Medizin an der Uni Zürich und habe ursprünglich auch eine KV-Lehre mit BMS gemacht. Danach habe ich in einem Jahr die Passerelle nachgeholt und war dann ein Jahr an der ETH. Ich glaube, es ist eine grosse Herausforderung direkt nach der Passerelle Medizin zu studieren. Ohne mein Jahr an der ETH, bei dem ich sehr viele naturwissenschaftliche Fächer hatte, hätte es vermutlich im ersten Jahr nicht oder nur knapp gereicht. Dazu muss ich allerdings sagen, dass ich wesentlich mehr Aufwand hätte betreiben können. Wenn du also den Willen und die Disziplin hast, sehr viel Energie ins erste Jahr des Medizinstudium zu stecken und du in naturwissenschaftlichen Fächern nicht gänzlich unbegabt bist, dann kann es durchaus klappen. Drücke dir auf jeden Fall die Daumen.
Nooodle
Nooodle 26.05.2014 um 22:07
Stimme doggue zu: Probier es!! Wenn du die Passerelle bestehst, dann weisst du wie man effizient lernt und genau dies braucht man im Medizinstudium. Physik ist übrigens nicht so schwierig, eher organische Chemie. Dazu gibt's aber extra Zusatzvorlesungen von einem KME-Lehrer. Versuche es, es lohnt sich auf jeden Fall
doggue
doggue 15.05.2014 um 14:40
Ich kann Fabou1 nicht zustimmen. Du erarbeitest dir den Stoff in der Passerele sehr rasch aber auch effizient. Ehemalige Passerelle-Studenten/innen haben in aller Regel eine höhere Arbeitsmoral zu Beginn des Studiums. Ich kenne einige solche. Natürlich ist es möglich. Vergiss den Numerus Clausus nicht. Grundsätzlich denke ich, dass die Erfolgschancen IM STUDIUM für Passerelle-Absolventen keineswegs schlechter sind. Die Passerelle ist halt offenbar schon ein raueres Pflaster als die gymnasiale Ausbildung mit Vornoten.
Fabou1
Fabou1 23.04.2014 um 12:28
Hallo. Naja ich denke es wird bereits schweir die Aufnahmeprüfung zu bestehen. Denke du solltest dir auch Gedanken zu einem Plan B machen. Meiner Meinung nach stehen die Chancen nicht all zu gut aber das muss dich ja nicht daran hindern es zu versuchen.