Fragen und Antworten suchen

Alles zum Studium

MBA: Business Schools informieren in Genf!

MBA

10.03.2016

Découvrez toutes les opportunités qu’un MBA peut vous offrir en vous rendan... [mehr]
0 Kommentare

Welche Passerellen gibt es und welche ist am besten?

20.05.2016 um 09:34Allerlei

Hallo :)

Ich möchte gerne die Passerelle machen, um danach an der Uni studieren zu können.

Leider komm ich nicht recht draus, welche die Unterschiede der Passerellen sind? Am besten wäre in Zürich. (ist am nächsten) Gibt es da verschiedene Richtungen die man wählen kann, wie bei der Berufsmatura? Könnt ihr mir da helfen, vielleicht mal die Passerellen in Zürich aufzählen und meine Fragen beantworten? Danke :)

Antworten
Login oder Registrieren
wgteambiel
wgteambiel 16.08.2016 um 11:50
Hoi,
für weitere info: http://www.erwachsenengymnasien.ch/

und https://www.sbfi.admin.ch/sbfi/de/home/themen/bildungsraum-schweiz/maturitaet/passerelle.html

Es gibt grundsätzlich 2 Arten von Passerelle-Schulen: öffentlich und privat.

nein, es gibt keine Ausrichtungen zu wählen.

Für Privatschule musst du etwa 10'000 Fr / Semester (AKAD, MINERVA, FEUSI...) Insgesamt 20'000 Fr bezahlen.

Für öffentliche Schule musst du mit 5000 Fr.- rechnen.

Inhouse Prüfungen können nur öffentliche Schulen für Erwachsenen bieten. Privatschulen können das nicht.

Wohin effizienter musst du dich entscheiden. Passerelle-Kurs an öffentlichen Schulen wird für Leute empfohlen, die mit mindestens 4.8 BM abgeschlossen haben (EMPFOHLEN). Auch mit unter 4.8 kannst du einen Studienplatz kriegen, allerdings musst dich einfach so früh wie möglich anmelden.

Sonst kannst du Gym für 2 Jahre machen, auch an öff. Schulen, wenn Passerelle für dich zu anstrengend ist.

Ich werde sämtliche Info auf meiner Seite hochladen, für Leute die sich dafür interessieren aber keine zeit haben in Internet rum zu recherchieren: http://swisspasserelle.wordpress.com
just_a_Nerd
just_a_Nerd 06.06.2016 um 13:02
Wenn du schon in Zürich bist, wieso machst du sie nicht an der KME? Soweit ich weiss, ist es einfach nur eine Ergänzungsprüfung, du kannst dich auch an der AKAD darauf vorbereiten