Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

15. Oktober 2013, 00:00 Aus- und Weiterbildung Konzert Music

MØ - Dänischer Pop-Export exklusiv im Papiersaal

Patrick Holenstein - MØ? Nie gehört? Dann wird es aber langsam Zeit. Die dänische Künstlerin macht sehr gefühlvollen Elektro-Pop, der irgendwo zwischen Dubstep und Lykke Li stattfindet.

MØ - Dänischer Pop-Export exklusiv im Papiersaal
„Wenn ich an ein Konzert gehe, dann will ich sehen, wie die Musiker in dem, was sie tun, völlig aufgehen“, sagt die dänische Künstlerin und hängt gleich noch an, dass alles gut werde, solange man etwas aufrichtig tut. Grosse Worte einer zierlichen Künstlerin, deren Songgebilde ebenso aufrichtig und leicht wirken wie ihre Ausstrahlung. Gerne wird MØ mit Künstlerinnen wie Lana Del Rey oder Lykke Li vergleichen. Während der Vergleich zu Del Rey schon nicht von ungefähr kommt, zielt man mit Lykke Li mitten ins Schwarze. MØ versteht es in ihren Songs sehr geschickt, mit Gegensätzen zu arbeiten. Da ist zum einen die helle, etwas nasale und doch markante Stimme, die sich mit wuchtigen Rhythmen paart, die ständig auf der Kippe zwischen Zusammenbruch und Auferstehung pendeln. erweitert das Spektrum der starken Frauenstimmen aus den nordischen Staaten.

ist für gefühlvollen Elektro-Pop bekannt und hat gerade ihre aktuelle Single „Waste of Time“ veröffentlicht. Aktuell erscheint gerade ihre EP "Bikini Daze" auf der mit "XXX 88" eine Zusammenarbeit mit Mastermind Diplo (Beyonce, M.I.A., Shakira) zu finden ist. Wer jetzt neugierig auf die prägnante Stimme und die eingängigen Songs der Dänin wurde und sie gerne live sehen möchte, bekommt die Chance. Am 9. November spielt ein exklusives Konzert im Papiersaal in Zürich.

MØ - Waste of Time


  • 9. November 2013
  • Papiersaal Zürich
  • Tickets gibt es via Ticketcorner
Kommentare
Login oder Registrieren