Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

16. April 2009, 00:00 Politik

Christian Wasserfallen: Lieber Canada statt Cannabis

Christian Wasserfallen - Am 24. April 2009 startet endlich die lang ersehnte Eishockey Weltmeisterschaft, die nach 1990 erstmals wieder in Bern stattfindet. Erneut ein Grossanlass, der die Schweiz international ins Rampenlicht rücken wird. Heute und hoffentlich auch noch in 20 Jahren bekommt der Fussbal...

Christian Wasserfallen: Lieber Canada statt Cannabis
Am 24. April 2009 startet endlich die lang ersehnte Eishockey Weltmeisterschaft, die nach 1990 erstmals wieder in Bern stattfindet. Erneut ein Grossanlass, der die Schweiz international ins Rampenlicht rücken wird. Heute und hoffentlich auch noch in 20 Jahren bekommt der Fussball Fan eine Gänsehaut, wenn er sich an die glorreichen Tage der Niederländer in Bern erinnert. Ein Meer von ‘Oranjes‘ zog durch die Bundesstadt und aus der Ferne sah es beinahe so aus, als ob sich ein Lavastrom über die historischen Gemäuer des UNESCO Weltkulturgutes der Altstadt ergiessen würde.

Eine ebenso grosse Faszination wie für das Runde Leder in Holland findet man in Kanada für die Hartgummischeibe, den Puck, vor. Die Eishockey-WM wird das absolut verrückte Berner Eishockeypublikum zusammen mit den ausländischen Gästen bezaubern.

Ein weniger bezaubernder sondern vielmehr benebelnder Anlass würde gleichzeitig ganz in der Nähe des Eishockeytempels zu Bern vom 1. Mai, dem Tag der Arbeit, bis zum 3. Mai stattfinden - Betonung auf ‘würde‘. Die Organisatoren der schädlichen und nutzlosen Cannabismesse ziehen es vor, den Ausstellungsort wegen des Eishockeys zu wechseln. Schon einige Male unternahmen verschiedene Personen und Gruppierungen den Versuch, diese Zelebrierung des Kiffens per richterlichem Beschluss zu beenden, leider bisher erfolglos. Bei der letzten Ausgabe dieser Haschmesse war ich als kritischer Gast einmal selber vor Ort um nachzusehen, was dort wirklich abgeht. Neben Hochleistungslampen und Industrieventilatoren waren beispielsweise auch einschlägige gläserne Konsumaggregate im Angebot. All diese Produkte, versuchte man mir glaubhaft zu machen, seien einzig und allein zu medizinischen Zwecken verwendbar. Nur leider sah man in der Halle weniger medizinisch geschultes Personal im weissen Mantel, sondern vielmehr Menschen mit Cannabiskonsumhintergrund. Nun sind sie also weg, die mehr oder weniger medizinischen Kifferutensilien und es regiert der Sport. So sieht die Welt für mich schon viel besser aus. "Sport statt Drogen" heisst das Motto. Als jahrelanger Eishockeyfan und Cannabisgegner erlebe ich diesen Frühling also wirklich ein Glücksgefühl doppelter Art.

Und übrigens: "Hopp Schwiiz!"

www.cewe.ch

Christian Wasserfallen (27), Berner Nationalrat, jüngstes Fraktionsmitglied der FDP, Dipl. Masch.-Ing. FH, arbeitet im Bereich mechatronischer Systeme an der Berner Fachhochschule mit der Wirtschaft zusammen.

Die erste Kolumne von Christian Wasserfallen auf Students.ch

Die Politkolumne auf Students.ch

Kommentare
Login oder Registrieren
cwasi 17.04.2009 um 12:35
Ich danke für die kritischen Stellungnahmen. Der politische Kampf gegen den Cannabiskonsum ist keineswegs verstaubt, wurde doch die Hanfinitiative mit über 60% abgelehnt. Cannabis ist in der Schweiz also eine Droge, die gesellschaftlich nicht akzeptiert wird. Dies bitte ich zu berücksichtigen. Es wird in die Richtung gehen, Cannabiskonsum per Ordnungsbussen zu bestrafen, womit einerseits die Polizei und die Gerichte entlastet werden. Eine Legalisierung ist somit klar und deutlich vom Tisch.
Northvan 16.04.2009 um 18:37
Sorry, ich bins nochmal. Bin etwas müde und habe den Satz wohl nicht komplett gelesen.
Natürlch sind bereits 19 Jahre vergangen seitdem die letzte WM in Bern (!) stattfand. Aber tut ja eigentlich nichts zur Sache sorry, für's Tüpflischiissen.
cwasi 16.04.2009 um 17:38
Das passiert, wenn man Sätze umschreibt ohne die Daten anzupassen. Merci für den Hinweis.
Northvan 16.04.2009 um 17:05
Schlecht recherchiert. Die letzte Austragung in der Schweiz war 1998.