Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

25. Juli 2010, 15:28 Music Festivals

Lucio Dalla & Francesco de Gregori @ Live at Sunset

Christina Ruloff - Viva l’Italia: Die beiden grossen Cantautori treten endlich wieder zusammen auf und schaffen ein Feuerwerk aus grossartigen Klassikern, wunderbaren Momenten und ergreifenden Gefühlen. Pünktlich betreten der Lange und der Kurze die Bühne, das sind Francesco de Gregori und Lu...

Lucio Dalla & Francesco de Gregori @ Live at Sunset
Viva l’Italia: Die beiden grossen Cantautori treten endlich wieder zusammen auf und schaffen ein Feuerwerk aus grossartigen Klassikern, wunderbaren Momenten und ergreifenden Gefühlen.

Pünktlich betreten der Lange und der Kurze die Bühne, das sind Francesco de Gregori und Lucio Dalla, beide in schön exzentrischer Kleidung, der eine mit knallrotem, der anderen mit weissem Hut und beide natürlich mit einer Sonnenbrille – was sein muss, muss schon sein. Ohne lange Einleitung legen die beiden los und immer wenn Dalla kurz etwas erzählen will, wird sich de Gregori künstlich aufregen und Faxen schneiden. Die beiden würden sich hervorragend als Komikerduo machen, Aber ihr Kerngeschäft ist Musik und in den folgenden zwei Stunden werden sie sich ganz und gar auf ihre Lieder konzentrieren.

Wem die Namen Lucio Dalla & Francesco de Gregori nichts sagen... vielleicht folgender kleine Hinweis. Es gibt im ganzen schönen Italien wohl keine einzige Menschenseele, die die beiden nicht kennt und nicht bewundert (mit Ausnahme einiger Politiker... ). Ihre Lieder gehören nicht nur zum Kanon der populären Musik. Sie sind Kulturerbe. Sie sind Kult. Seit den 60er Jahren, wo sie zusammen den Sound zur Studentenbewegung gegeben haben, sind sie getrennte Wege gegangen. Und dass die beiden nun immerhin im Alter von 59 respektive 67 Jahren wieder zusammen auf Tournee gehen und gemeinsam ihre schönsten Lieder spielen... das ist für Fans das Nonplusultra. Anschauliche Vergleichsgrössen finden sich nicht in der deutschen und schon gar nicht in der schweizerischen Musikszene. Es ist – vage ausgedrückt – wie wenn Bob Dylan mit Leonhard Cohen auf Tour geht und die beiden dann nicht irgendwie Selbstverwirklichung betreiben sondern angeregt und freudig ausschliesslich ihre grössten Hits spielen...

Denn das geschieht im Live at Sunset im Minutentakt: Angefangen mit Tutta la Vita, über Anna e Marco zum heisst geliebten und mitgesungenen Canzone werden alle Lieder vom Publikum schon nach den ersten Akkorden antizipiert und erkannt und dann mit unglaublich leisem Respekt genossen. Mitgesungen wird erst nach einer Stunde und auf eindeutige Aufforderung der beiden Sänger. Und für manche im Publikum werden nicht Ferienerinnerungen wach, es ist die ganze Kindheit, die sich vor dem inneren Auge wieder abspielt. Begeisterte Kommentare, kennerhafte Anmerkungen und vor allem schiere Freude, das nochmals zu erleben, prägen den langen Abend. Manch einer kämpft mit den Tränen. Und wie es sich für echte Stars gehört, müssen Dalla und de Gregori nicht unendlich beklatscht und umjubelt werden. Die wissen schon, was sie an ihrem verzauberten Publikum haben und geniessen es einfach, vor wahren Fans Musik zu machen. Natürlich wird es bei es bei L’anno che verrà und selbstverständlich bei de Gregoris Viva l’Italia richtig emotional, da brechen die Dämme und man traut sich sogar mitzusingen und mit dem Armen zu schwenken. Denn da wird nicht in erster Linie eine Nation gefeiert, sondern jeder einzelne Italiener und sein eigenes Italien – kurz alle! Und darum geht es Lucio Dalla & Francesco de Gregori – um die eigene Identität... und darum zusammen einen tollen Abend zu feiern.

Bild: usgang.ch

Kommentare
Login oder Registrieren