Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

4. Juli 2011, 00:00 Music Festivals

Yeaah Boiiii – Openair Frauenfeld '11

Jacqueline Passos - Das Line-Up geizt nicht mit grossen Namen: Snoop Dogg, Ice Cube, Wu-Tang Clan und The Roots gehören zu den Headliners. Kein Wunder konnten es einige nicht erwarten und stürmten bereits heute nach Frauenfeld. Und das zu Fuss!

Yeaah Boiiii – Openair Frauenfeld '11
36 Verrückte montierten ihre Wanderschuhe und ab ging's um 9 Uhr auf die Pilgerreise von Bern in die Ostschweiz. 150 Kilometer for real! Was man nicht alles tut, um in den Genuss von der Crème de la Crème der Hip-Hop-Szene zu kommen.

Zum 17. Mal geht's vom 8. bis 10 Juli auf der Grossen Allmend heissher. Drei Tage, 33 Top-Acts auf zwei Bühnen. Los geht's am Freitag auf der Bühne 1 mit Ryan Leslie noch relativ ruhig und steigert sich über Atmosphere, Ice Cube bis zum Highlight des Abends Snoop Dogg. Seine Doggystyle-Tour bringt ihn von New York ans Openair Frauenfeld. Snoop Dogg kommt aber nicht allein, sondern bringt gleich sechs Special Guests mit: Daz Dillinger and Kurupt , RBX, Lady Rage, Warren G und Joe Cool. Far East Movement gibt auf der Bühne 2 Elektro Hop- und Dance Rap zum besten. Das Quartett aus LA, bekannt durch den Nummer-1-Hit Like a G6, hat zurzeit mit Snoop Dogg den Song If I Was You am Start.Zwar aus der gleichen Ecke der USA, aber das totale Kontrastprogramm zu Far East Movement: Odd Future Wolf Gang Kill Them All oder kurz OFWGKTA. Die Truppe 16 bis 23-Jähriger klingt irgendwie nach Endzeitstimmung – so gruslig, da muss man einfach hinhören.

Weitere Musikleckerbissen bietet der Samstag. Big Boi legt vor, The Roots doppeln nach und Wu-Tang Clan tun's ihnen gleich. Als Ersatz für Black Tiger ist Talib Kweli zur Stelle.Wer schon 2009 am Openair Frauenfeld zugegen war, hat gesehen, dass die Jungs von Deichkind wissen wie man Remmidemmi macht.

Am dritten Tag bringt Ziggy Marley den erhofften Reggae, um die Partygemüter etwas zu chillen, bevors mit Sens Unik, und Marteria wieder zur Sache geht. Samy Deluxe gehört schon fast zum Inventar, könnte man glauben, denn auch er ist dieses Jahr wieder on stage. Ein Yeah Boiiii gibt's sicher auch noch mit auf den Heimweg, denn die zweitletzten auf dem Programm sind Public Enemy mit dem Publicumsliebling Flavor Flav. Nochmals für Partysound sorgt zum Schluss Pittbull.

After the party, there's the after after party! Die Party Zone sei nicht vergessen, denn da legen Star-DJs wie Ex-Eminem-DJ Green Lantern, Alchemist und The Roots drummer Questlove auf.

  • Programm: check!
  • Hinpilgern: check!
  • Und mitbouncen....
In diesem Sinne: Be there, or be square.

Homepage Openair Frauenfeld

Datum: 8.-10. Juli 2011

Hier der obligate Vorgeschmack:

OFWGKTA

The Roots

Marteria

Kommentare
Login oder Registrieren