Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

11. April 2012, 09:13 Kolumnen

Serientipps während der Lernphase

Marco Büsch - Die grossen Lernphasen nahen und somit meine Serien-Zeit, denn was gibt es besseres, als sich vom Lernstress eine Zeit lang durch Probleme in einer anderen Welt ablenken zu lassen. Zumal es nicht die wirkliche ist, sonst wäre es etwas zynisch. Hier fürs Erste drei Serientipps!

Serientipps während der Lernphase
In den letzten Jahren habe ich mir die eine oder andere TV-Serie zu Gemüte geführt. Okay, ich gebe zu, es waren unzählbar viele. Da fragt man sich schon irgendwann, worin der Sinn liegt, sich staffelweise mehr oder weniger grossen Unsinn anzusehen. Gut, auf Partys kann man bei jedem serieninternen Witz mitlachen und steht nie doof und unwissend daneben. Ansonsten habe ich aber daraus nicht wirklich einen Nutzen gezogen. So soll es ja auch sein mit den Hobbys: Je nutzloser, desto mehr Spass. Ich habe mich nun aber doch entschlossen, zumindest ein Teil meines Serienwissens in eine Kolumne zu packen. Hier nun fürs Erste mal drei Tipps fernab der Mainstream-Serien wie HIMYM, Big Bang Theory oder Dr. House (aber keine Angst, auch die habe ich gesehen):

Misfits

Produktionsland: Grossbritannien

Episodendauer: 45 Minuten

Staffeln: 3 Staffeln (im gesamten 21 Episoden, 4. Staffel in Planung)

Plot: Ein paar Jugendliche, die Sozialstunden ableisten müssen, bekommen plötzlich übernatürliche Fähigkeiten. Leider hat ihnen niemand eine Gebrauchsanweisung für die Kräfte mitgegeben und so stürzen sie von einer absurden Situation in die nächste. Was diese Serie von all den anderen Superhelden-Serien abhebt, ist, dass es in dieser keine Helden gibt: Es menschelt an allen Ecken und Kanten. Jeder der Protagonisten ist in erster Linie mit sich selbst beschäftigt und so versuchen sie weder die Welt zu retten noch herauszufinden, woher diese Kräfte kommen. Die Serie zeichnet sich durch eine gute Mischung von Drama und Action aus, die stets mit einer Ladung britischen Humors unterlegt ist.

Being Erica

Produktionsland: Kanada

Episodendauer: 42 Minuten

Staffeln: 4 Staffeln (gesamt 49 Episoden)

Plot: Zu Beginn der Serie ist Erica 32 Jahre alt, hat zwei akademische Abschlüsse, keinen Mann und hat ihren Job in einem Callcenter verloren, kurz: Sie ist ganz unten angekommen. Ein Therapeut lädt sie zu sich ein und erlaubt ihr Zeitreisen zu machen, um Entscheidungen, die sie in der Vergangenheit scheinbar falsch getroffen hat, neu zu treffen. Die Serie kippt stets zwischen Drama und Komödie hin und her und die zum Teil eher banalen Probleme der Hauptprotagonistin werden mit den grossartigen popkulturellen Referenzen in den Zeitreisen weggemacht.

It's Always Sunny in Philadelphia

Produktionsland: USA

Episodendauer: 23 Minuten

Staffeln: 7 Staffeln (zurzeit 83 Episoden, läuft aber noch)

Plot: Drei Freunde besitzen zusammen einen Pub, in der auch die Schwester des einen arbeitet. Alle vier Charaktere zeichnen sich dadurch aus, dass sie äusserst egoistisch und selbstbezogen sind. Immer wieder tauchen Probleme auf, die eigentlich selten gelöst werden, viel mehr flüchtet man vor ihnen oder schiebt sie auf die anderen ab. Diese Serie eine Komödie zu nennen ist etwas zynisch, denn die meisten Inhalte sind derart unter der Gürtellinie, dass einem das Lachen öfters mal im Halse stecken bleibt. Daher sei eine Warnung ausgesprochen: Es ist nicht ratsam zu viele der Episoden auf einmal zu schauen, da zumindest ich irgendwann dermassen angewidert war von diesem pessimistischen Menschenbild, dass ich abschalten musste. Aber vielleicht bin ich auch zu wenig hart gesotten.

Es gäbe Unmengen weiterer Serien, über die man schreiben könnte und dies ist nur eine kleine Auswahl von Serien, die mich auf ihre Weise besonders hängen geblieben sind. Falls jemand von euch einen Tipp für mich hat, welche Serie ich unbedingt gesehen haben müsste, dann schreibt mir das doch bitte! Ich bin zurzeit ohne Serie und das Semesterende nähert sich rasant. Und was gibt es besseres als eine Episode irgendeiner Serie, um eine kurze Pause vom Lernen zu machen.

Kommentare
Login oder Registrieren
Marco_Buesch
Marco_Buesch 20.04.2012 um 02:49
Jawohl!
Diamand___
Diamand___ 19.04.2012 um 12:05
Misfits!
Marco_Buesch
Marco_Buesch 13.04.2012 um 16:01
hat er auch noch nicht wirklich, aber wer sucht, der findet... oder stolpert drüber
Tschaesnic
Tschaesnic 13.04.2012 um 11:13
Wusste nicht das es der Bekanntheitsgrad von Misfits schon in die Schweiz geschafft hat. Sehr schön! Ich schaue es seit längerem, ist etwas gewöhnungsbedürftig aber möchte es definitiv nicht mehr missen!
Marco_Buesch
Marco_Buesch 12.04.2012 um 16:44
new girl und how to make in america kann ich auch nur empfehlen, sind genial! homeland kenne ich noch nicht, muss ich gleich mal reinsehen
tschennie
tschennie 12.04.2012 um 16:10
new girl!!
CaNicole
CaNicole 12.04.2012 um 10:47
how to make it in america!