Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

3. Juni 2008, 12:41 students.ch

Euroby - Roboterfussball

Sebastian Horat - Vom 15. bis 17. Juni 2008 ist Zürich Schauplatz der Vorrunde der Roboterfußball-Europameisterschaft. Während der Euro08 atmet die Schweiz die Zukunft des Fussballs. Wettstreit der Systeme Die unumstrittenen Stars der EUROBY sind die am Feld agierenden Robokicker. Allein die be...

Euroby - Roboterfussball
Vom 15. bis 17. Juni 2008 ist Zürich Schauplatz der Vorrunde der Roboterfußball-Europameisterschaft. Während der Euro08 atmet die Schweiz die Zukunft des Fussballs.

Wettstreit der Systeme

Die unumstrittenen Stars der EUROBY sind die am Feld agierenden Robokicker. Allein die besten Individualisten richten hier wenig aus, wenn sie keine Mannschaft bilden. Sobald der Anpfiff ertönt, übernimmt deshalb der Teamrechner das Kommando. 120 Mal pro Sekunde fängt eine Kamera nun die Positionen der «Spieler» ein und übermittelt sie dem Rechner, der seinerseits blitzartig über den nächsten Spielzug entscheidet und das per Funk an seine «Kicker» rückmeldet.

Für Fans und solche, die es werden wollen

Was wäre solch sportliches Kräftemessen ohne Daumenhalten, Jubeln und Verzweifeln auf den Rängen? Wenn auch mit einem Augenzwinkern, die EUROBY will dieses Hoffen und Bangen standesgemäss in Szene setzen. Mit einer «Fanmeile», wo Showcases und Wettbüro auf das jeweils anstehende Match einstimmen. Mit dem «Fahrerlager», wo sich Teambox an Teambox reiht und überall hektisch geschraubt, gelötet und getüftelt wird. Bis zur allerletzten Sekunde. Bis der Schiedsrichter das Spiel anpfeift und nicht nur die Robokicker in die Gänge kommen, sondern auch fachkundige Moderatoren zu Höchstform auflaufen und Teams wie Fans nach vorne peitschen.

Auch wenn bei der EUROBY naturgemäß der (Roboter-)Fussball im Mittelpunkt steht, wird ein unterhaltsames wie aufschlussreiches Rahmenprogramm weitere Facetten der Robotik präsentieren. So zum Beispiel im Asuro-Workshop, wo man in einer Zweiergruppe einen Roboter baut, indem man selbst die elektronischen Bauteile zusammen lötet. Weiter lernen die Teilnehmer den Roboter zu programmieren und ihn seine Sensoren und Motoren zu benutzen. Und zu guter Letzt darf der Roboter am Schluss des Tages nach Hause.

Für Wissenschaftler und Robotik-Interessierte

Roboterfussball mag auf den ersten Blick wie bloße Spielerei anmuten. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse die dabei gewonnen werden, bilden jedoch die Basis für künftige industrielle Anwendungen – etwa den Einsatz intelligenter Roboter in Fabriken oder Krankenhäusern. Roboterfussball ist eine relativ junge High-Tech-Anwendung, die von den Forschungsfeldern der Mechatronik, Robotik, Künstlichen Intelligenz und Softwaretechnologie beackert wird. Dieser fachübergreifenden wissenschaftlichen Auseinandersetzung will die EUROBY Raum geben. Vorträge und Diskussionsrunden beleuchten nebst den spannenden Fussballspielen natur- wie sozialwissenschaftlichen Aspekte der Robotik.

zur offiziellen Website

Kommentare
Login oder Registrieren