Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

24. Januar 2019, 11:41 Campus Kolumnen students.ch

Die besten Alternativen zu Kaffee - 5 Wachmacher

students Redaktion - Kaffee ist die Nummer 1 unter den Getränken, wenn es darum geht, morgens wach zu werden. Ob mit oder ohne Zucker, in der Tasse oder to go: Aus dem Leben der Morgenmuffel ist er kaum mehr weg zu denken. Zuviel ist aber auch nicht gesund. Wie du auch ohne Kaffee wach wirst? Hier ein paar Alternativen.

Die besten Alternativen zu Kaffee - 5 Wachmacher
Schwarztee Der Klassiker unter den Kaffealternativen. Der etwas bittere Tee, den man auch mit Milch, Zucker und Gewürzen als Chai trinken kann, ist eine gute Alternative zu Kaffee. Er wirkt zwar langsam, dafür hält er aber viel länger wach. Zudem enthält Schwarzer Tee Vitamin B und Kalium - beides pusht auf natürlichem Wege den Kreislauf und sorgt dafür, dass das Koffein nachhaltig wirkt.
Guarana Diese Koffeinbombe stammt aus Südamerika und wird oftmals als Wachmacher für Energy Getränke verwendet. Guarana wird als Pulver konsumiert. Auf Grund seines starken Eigengeschmacks empfiehlt es sich, das Pulver mit einem Fruchtsaft deiner Wahl zu mixen. Das ist nicht nur lecker, sondern hat auch noch einen praktischen Nebeneffekt: Durch den zusätzlichen Fruchtzucker entfaltet der Körper die Wirkung des Koffeins schneller.
Weizengras Eine eher unbekannte jedoch sehr vitaminreiche Variante ist der Weizengrassaft. Ob selbst gemacht oder als Pulver gekauft und mit Wasser angemischt: Der grüne Saft ist reich an Vitaminen sowie Magnesium, Eisen und Antioxidantien und geschmacklich eher süss. Genossen wird er am besten in kleinen Schlucken, da sich so seine Wirkung am besten entfalten kann.
Ingwerwasser mit Zitrone Eine nicht nur schnelle und einfache, sondern auch günstige Alternative bittet Ingwerwasser. Ob heiss oder kalt, mit Zitrone, Honig oder einfach nature - der koffeinfreie Wachmacher ist ein Wundermittel, das nicht nur aufweckt, sondern auch noch Verdauung und Kreislauf in Schwung bringt.
Matcha Tee gilt als starker Wachmacher, weckt aber auf gesunde Weise. Spezifisch wirkt er sich auf Ihren Stoffwechsel aus, sodass du mehr Konzentration und mehr Leistung an den Tag legen kannst. Der grüne Aufputscher ist vor allem für seine lange Wirkung bekannt. Das Matchakraut kann man nicht nur als Tee, sondern auch in Salaten, Hauptgerichten oder Desserts verwenden.

Kommentare
Login oder Registrieren