Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

5. Januar 2017, 15:10 students.ch

Lernphase: Natürliche Aufputschmittel

students Redaktion - Es ist Lernphase – und das bedeutet für viele eine gewisse Abhängigkeit von Kaffee, Energy Drinks oder sogar härterem Stoff. Students.ch hat für dich eine Liste mit natürlichen Aufputschmitteln zusammengestellt.

Lernphase: Natürliche Aufputschmittel
Einige von euch sind mittendrin, andere fangen erst gerade an und einige Glückliche haben sie schon hinter sich: die Lernphase. Was so viel wie «Inequätsche das Züüg» bedeutet. Aber nachdem man sechs Stunden am Tag gebüffelt hat, ist man irgendwann so gerädert, demotiviert und unkonzentriert, dass auch der einfachste Stoff nicht mehr ins Hirni will. Um dem entgegenzuwirken trinken die Meisten literweise Kaffee, nehmen Koffeintabletten oder greifen sogar zu härteren Mitteln wie Ritalin. Naja, wirklich gut ist letzteres ja nicht. Daher verraten wir euch, welche natürlichen und pflanzlichen Energizer ihr nebst Kaffee noch verwenden könnt. Diese wirken stimulierend, wachmachend, wachhaltend, euphorisierend und/oder konzentrationssteigernd.

Kolanuss (Cola nitida)
Die Kolanuss kommt aus West- und Zentralafrika und ist eine gute Alternative zu Kaffee. Nebst der anregenden, belebenden, wachmachenden und aufputschenden Wirkung, ist sie ausserdem verdauungsfördernd, aphrodisierend und appetithemmend. Bei richtiger Dosierung wird zusätzlich die Konzentration gesteigert. Sie enthält bis zu 3.5% Koffein und 0.05% Theobromin*. Somit ist der Koffeingehalt in der Kolanuss eindeutig höher als der in herkömmlichem Kaffee.

Kakao
Rohkakao wirkt stark aufputschend und stimulierend. Es enthält zwar nur 0.2% Koffein, dafür aber 2.5% Theobromin.

Guarana
Guarana stammt aus dem Amazonasgebiet und ist mit ihren 4-6% Koffein noch stärker als die Kolanuss - heisst sie hat fünfmal mehr Koffein als die Kaffeebohne. Sie enthält nur eine geringe Menge an Theobromin. Guarana macht wach, putscht auf, ist aphrodisierend und wirkt fiebersenkend und gegen viele Krankheiten und wird sogar als Diätmittel eingenommen. Ausserdem steigert sie die Leistungsfähigkeit und das Konzentrationsvermögen. Guarana wirkt zwar langsamer als Koffein, hält dafür aber länger an.

Mate
Mate kommt aus Südamerika und wirkt ähnlich wie Guarana – langsamer aber dafür länger. Die Blätter werden übergossen und als Tee getrunken. Der Koffeingehalt liegt bei 0.7-1.7%.

Guayusa
Guayusa kommt wie Guarana aus dem Amazonasregenwald. Mit 2.9-3.2% enthält sie etwas weniger Koffein als die Kolanuss und Guarana, aber mehr als Kaffee. Die Pflanze enthält, wie die anderen beiden, Theobromin und weitere Nährstoffe. Das Hungergefühl wird gedämpft, Müdigkeit verdrängt, es entspannt, wirkt stressreduzierend und ist nur leicht aufputschend. Auch als Diätmittel ist es geeignet und kann sogar krebshemmend wirken.


Also: Falls ihr einen Lernhänger habt, eure Augenlider ständig zufallen und ihr euch nichts mehr merken könnt, probiert eines dieser pflanzlichen Aufputschmittel. So übersteht auch ihr die mühsame Lernzeit!


By the Way: Achtet auf die Dosierung!

*Theobromin: Hat eine ähnliche, allerdings schwächere Wirkung wie Koffein. Zudem hat es eine angstlösende und stimmungsaufhellende Wirkung.
Kommentare
Login oder Registrieren
u_loop
u_loop 09.09.2017 um 22:01
guayusa ist super. hilft mir extrem beim «Züüg Inequätsche» viel besser als kaffee. kriegst du nur hier: selvatea.ch