Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

4. Februar 2009, 13:55 CD / Vinyl Music

Monorev - My Mirror Me

Silvan Gertsch - Hinter Monorev liegt eine Odyssee. "My Mirror Me", das Debütalbum der Berner Band, hätte eigentlich schon früher erscheinen sollen. Doch kaum im Studio angekommen, musste sich Sänger Will einer Operation unterziehen. Und nur kurz nachdem er wieder auf den Beinen war, kam die ...

Monorev - My Mirror Me
Hinter Monorev liegt eine Odyssee. "My Mirror Me", das Debütalbum der Berner Band, hätte eigentlich schon früher erscheinen sollen. Doch kaum im Studio angekommen, musste sich Sänger Will einer Operation unterziehen. Und nur kurz nachdem er wieder auf den Beinen war, kam die nächste Hiobsbotschaft: Das vollständige Equipment der Band wurde gestohlen. Dabei hatte das Jahr so verheissungsvoll angefangen. Vom deutschen Musikmagazin "Visions" wurden Monorev in die "Unexplored"-Liste aufgenommen.

Das Album "My Mirror Me" ist nun aber die erhoffte Kampfansage im doppelten Sinne. Einerseits an die Adresse des Visions, dass sich Monorev nicht auf ihren Vorschusslorbeeren ausgeruht haben. Und andererseits beweist die Berner Band mit viel Bombast und Prunk, dass sie sich auch von den negativen Ereignissen der jüngeren Vergangenheit nicht haben beeindrucken lassen. Produziert wurde das Album von Luk Zimmermann, Gitarrist bei Lunik und MiNa.

Der Grossteil der Songs auf Monorevs Debüt sind Pop-Hymnen, die immer wieder den Vergleich mit Grössen wie Coldplay und Mew aufkommen lassen. "Greener Grass" türmt Gitarrenschichten aufeinander. Und auch Stücke wie "Losing Hours" und "Romeos Dream" leben von der fetten Produktion und den epischen Momenten. Daneben gibts Melodien, die eingängier nicht sein könnten ("Geek Love"). Mit "Headlights" beweisen die Berner ausserdem, dass sie sich auch in der rockigen und kantigen Musik-Ecke wohlfühlen. Den Höhepunkt bildet aber "Intention", auf dem die Band um Sänger Will Bird den Spannungsbogen aus dezenter Zurückhaltung und intensivem Ausbruch perfekt meistert und den ruhigen Beginn nahtlos in einen ausufernden Schluss übergehen lässt. Pop-Musik mit viel Gefühl!

Monorev live

14.02. @ Mahogany Hall, Bern

18.02. @ ISC, Bern

14.03. @ Rocking Chair, Vevey

9.04. @ Kulturwerk 118, Sursee

www.monorev.com

Kommentare
Login oder Registrieren