Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

9. April 2011, 00:00 Movie

DVD der Woche: Rapunzel - neu verföhnt

Christina Ruloff - Rapunzel - neu verföhnt, der beste Disney – Animationsfilm seit vielen Jahren, ist spannend, lustig und ohne den ideologisch-sentimentalen Zuckerguss, den viele seiner Vorgänger haben.

DVD der Woche: Rapunzel - neu verföhnt
Rapunzels Haar ist magisch, es kann heilen und gibt ewige Jugend – aber nur solange es nicht abgeschnitten wird. Weil sie das weiss, hat Mutter Gothel, die böse Hexe, Rapunzel – die in Wirklichkeit eine Prinzessin wäre - als Baby entführt, schliesst sie in einem Turm ein und bleibt so, im steten Kontakt mit dem Mädchen, schön und jung. Aber Rapunzel will die Welt sehen. Sie singt: „Wann fängt mein Leben an?“ und wie Flynn, der Dieb, der sich vor seinen Verfolgern in ihren Turm gerettet hat, in ihrem Leben auftaucht, flüchtet sie mit ihm zusammen. Die beiden werden nicht nur von der schönen Hexe verfolgt, sondern auch von Flynns ehemaligen Komplizen, den Stabbington – Brüdern, die von ihm übers Ohr gehauen worden sind und von den Männern der Palastwache, denen er die Krone der Prinzessin gestohlen hat. Doch schliesslich wird alles gut: Rapunzel findet ihre wahren Eltern und die Liebe von Flynn; die böse Hexe stirbt, nachdem sie uralt und eingeschrumpft geworden ist. Allerdings: Das Happy End gibt es nur (wie so oft) um einen Preis; hier ist es das magische Haar – es wird abgeschnitten.

Mein Pferd, mein Dieb und ich - Rapunzel hat alles im Griff.

Rapunzel ist der fünfzigste abendfüllende Disney -Märchen- Trickfilm. Vorbild für den neuen optischen Stil, in dem der Film gestaltet worden ist, heisst es, sei Fragonards berühmtes Gemälde „Die Schaukel“ gewesen. Das Ergebnis, nicht nur was die Technik, sondern auch, was die Bildmotive angeht, ist jedenfalls eindrücklich. Rapunzel wohnt in einem Turm, der Neuschwanstein nachempfunden ist, in einer Waldlichtung, die in einem Canyon steht, wie man sie im Bundesstaat Utah antrifft. Aber anders als dort, eher wie in Island, stürzen hohe Wasserfälle die rötlichen Felsen hinunter. Schön!Und wie in den alten, grossen Disney – Märchenfilmen sind da Tiere, die eng mit der Heldin, dem Helden verbunden sind: Maximus, das Palastpferd, das vom erklärten Feind von Flynn zu dessen Verbündetem wird, erinnert an Samson, das Pferd von Prinz Philip aus „Dornröschen“; nur ist Maximus gewichtiger als Samson, greift aktiv ins Geschen ein: ohne Maximus kein Happy End. Und Pascal, das Chamäleon – ohne seinen wortlosen, aber beständigen Beistand hätte Rapunzel wohl den Mut verloren und wäre noch immer im Turm drin.

Rapunzel - neu verföhnt ist neu auf DVD erschienen!

Kommentare
Login oder Registrieren