Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

30. Juli 2012, 15:58 Campus

Mach deine Bachelor- oder Masterarbeit zu Geld!

students Redaktion - Könnte deine Bachelor- oder Masterarbeit thematisch für den Schweizer Werbemarkt relevant sein? Studentinnen und Studenten von Hochschulen aller Fachrichtungen können sich mit ihrer Bachelor- oder Masterarbeit um den mit Fr. 5000.- dotierten IGEM-Förderpreis bewerben. Denk darüber nach!

Mach deine Bachelor- oder Masterarbeit zu Geld!
Eine Bachelor- oder Masterarbeit schreiben – das müssen wir Studie alle. Warum also nicht versuchen, damit noch etwas Geld abzusahnen? Falls du kürzlich deine Abschlussarbeit verfasst hast, gerade daran sitzt oder in nächster Zeit daran machen wirst - denk darüber nach, ob du damit nicht etwas Geld machen möchtest?

Der IGEM Förderpreis belohnt ausgewählte Arbeiten mit satten 5000 Franken. Die Ausschreibung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Fachkonferenz Wirtschaft und Dienstleistung (FWD) der Fachhochschulen der Schweiz. Um den Preis zu erhalten, können Bachelor- oder Masterarbeiten schweizerischer Fachhochschulen (alle Fachrichtungen) eingereicht werden.

Die Arbeiten müssen in deutscher Sprache geschrieben sein und an der betreffenden Fachhochschule mindestens mit gut beurteilt werden. Das gewählte Thema soll für den Schweizer Werbemarkt relevant sein. Im Mittelpunkt soll der kommerzielle Aspekt von elektronischen und/oder interaktiven Medien stehen.

  • Studentinnen und Studenten von Hochschulen können sich mit ihrer Bachelor- oder Masterarbeit um den mit Fr. 5000.- dotierten IGEM-Förderpreis bewerben. Der nächste Förderpreis wird 2014 verliehen. Anmeldeschluss ist am 30. November 2013.

Die Interessengemeinschaft elektronische Medien IGEM vereinigt alle relevanten Geschäftspartner im Bereich der elektronischen Medien. Dazu gehören Mediaagenturen, die wichtigsten Werbevermittler im Internet, alle grösseren Anbieter von Werbung in Radio, Fernsehen und Kino, Anbieter von Digital-TV, Radio- und TV-Veranstalter so- wie Marktforschungsfirmen.

Bei der Beurteilung der Arbeiten wird grossen Wert auf einen hohen Praxisbezug gelegt. Die Arbeiten sollen auch eine möglichst hohe Allgemeingültigkeit besitzen und die Ergebnisse müssen anschaulich dargestellt sein.

Die Jury wird präsidiert von Prof. Dr. Peter Abplanalp (delegiert von der FWD). Die IGEM stellt folgende Juryvertreter:

  • Stephan Küng, Inhaber Mediaagentur The whole Media AG, Präsident IGEM
  • Josi Bauer, Geschäftsleitung Mediaagentur Starcom MediaVest Group AG
  • Cosima Giannachi, Geschäftsleitung Mediaagentur Mindshare AG
  • Marcel Bosshard, COO Goldbachmedia (Switzerland) AG
  • Markus Hollenstein, Leitung Marketing der Publisuisse AG
Alle Informationen auf der IGEM Homepage
Kommentare
Login oder Registrieren
ROHRER 31.07.2012 um 09:26
Autohyperkorrektur, pff
KHASI 31.07.2012 um 01:17
"Mach deine Bachelor- oder Massenarbeit zu Geld!" Ortographie-Check