Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

8. Februar 2013, 00:00 Kultur International

Der Amazonas Schwimmer

Matthias Uebelhart - Mississippi, Yangtse, Donau und Amazonas, wenn wir diese Namen hören denken wir an Flusskreuzfahrten. Martin Strel 58 bezwang sie alle, nicht im Schiff sondern mit eigner Muskelkraft. Aktuell tourt der Extremschwimmer mit einer neuen Fotoreportage durch die Schweiz

Der Amazonas Schwimmer
Rekordjäger
Seine ersten Flüsse bezwang Martin Strel bereits 1992 in seiner Heimat Slowenien, wo er mit dem Unterrichten klassischer Gitarre und als professioneller Pokerspieler sein Geld verdiente.

Mit dem Bezwingen der 3004 Kilometer langen Donau in nur 58 Tagen, stellte Strel im Jahr 2000 seinen ersten Weltrekord auf.

Es folgte der Mississippi, der argentinische Rio Parana, der Yangtse in China. Nach zwei Jahren intensivem Training und mit 20 Kilo mehr auf den Rippen, sollte 2007 sein Traum, den längsten Fluss der Erde, den Amazonas, zu erschwimmen, Realität werden. Nach 66 Tagen, vorbei an Piranhas, Krokodilen, aber auch gefährlichen Strömungen und Flusspiraten ereichte der Slowene nach 66 Tagen und mehr als 20 Kilo weniger an Gewicht die Mündung des Buchtensystem Bahia de Guajará und Rio Pará.

Als Botschafter unterwegs
Mit dem Ziel, sauberes Wasser für alle, tourt Martin Strel gemeinsam mit Corrado Filipponi, welcher ihn schon auf diversen Flüssen mit dem Kajak begleitete, als Wasserbotschafter durch die Schweiz. „Die grossen Gewässer der Welt müssen unbedingt geschützt werden“, so Strel im Gespräch. Dies wurde ihm am Yangtse in China deutlich vor Augen geführt, denn „sie und die Regenwälder sind die Lungen unseres Planeten.“ so Strel weiter.

Tourneeplan
So 10.02.2013 Thun, Congress Hotel Seepark 16.00 Uhr
Mo 11.02.2013 Bern, Hotel Jardin 20.00 Uhr
Do 14.02.2013 Baden, Roter Turm 20.00 Uhr
Fr 15.02.2013 Aarau, Kultur & Kongresshaus 20.00 Uhr
So 17.02.2013 Solothurn, Landhaus 20.00 Uhr

Info
Martin Strel
Ticket und Vorverkauf

Bilder
zvg dia.ch
Kommentare
Login oder Registrieren