Magazin durchsuchen

Neuste Blogs

31. Mai 2015, 20:16 Kultur International

Circus Nock begeistert mit "Magic World"

Matthias Uebelhart - Vergangenen Freitag sind Jung und Alt in Bern an die Premiere des ältesten Schweizer Cirkus Nock gestürmt um sich vom Programm „Magic World“ verzaubern zu lassen. Mit einem bunten Mix aus Clowns, Artisten, Jongleure und Tiernummern begeistert der beliebte Zirkus auch in diesem Jahr sein Publikum au

Circus Nock begeistert mit "Magic World"
Die Familie Nock zeigt auch in der 155. Spielsaison starke Präsenz und Verbundenheit in der Manege. Das diesjährige Programm ist eine Hommage an die Leidenschaft für den Zirkus und gleichzeitig ein Dankeschön an all jene, auf welche ebendiese Faszination auch heute noch Wirkung ausübt. Unter dem Motto „Magic World“ präsentiert der Circus Nock seinem Publikum erneut erstklassige Zirkuskunst. Dabei wird sorgfältig darauf geachtet, dass sowohl die kleinen Zuschauer als auch die Erwachsenen mit Lachen, Staunen und Träumen auf ihre Rechnung kommen.

Brasilianisches Feuer
Ein Höhepunkt der Vorstellung sind die Mustache Brothers. Die beiden Sunnyboys aus Brasilien verbinden in ihrem Auftritt Comedy mit höchster Akrobatik. Eigentlich möchten sie dem Publikum hochklassige Akrobatik präsentieren. Doch irgendwie geht bei den Mustache Brothers auf höchst anspruchsvollsten Art und Weise alles schief. Die brasilianischen Publikumslieblinge verbinden in ihrem Auftritt hohe Schule der Akrobatik mit humorvollen Einlagen, die die Lachmuskeln des Publikums gehörig strapazieren.

Für Staunen und Verblüffung sorgt die achtköpfige Truppe aus Brasilien. Hoch oben unter der Zirkuskuppel vollführen sie waghalsige Kunststücke. Mit den Flying Regio präsentiert Circus Nock im Jahr 2015 europaweit das einzige Doppeltrapez on Tour.


Natürlich dürfen auch die heissgeliebten Pferde- und Exotennummern von Franziska Nock und ihrem Assistenten Paolo Finardi nicht fehlen. Mit viel Herzblut leitet sie Kamele, Lamas, Esel sowie Pony durch ihre ruhige und geduldige Art an und sorgt so für etwas ruhigere Momente in einem Programm, das reich an Action und Spektakel ist.

Grosse Illusion sorgt für Furore
Kurz vor dem Erreichen seines Pensionsalters erfüllte sich der Tessiner Fabrizio Arigoni mit seiner eigener Illustrationsshow im Zirkus seinen Kindheitstraum. Nach jahrelanger Erfahrung als Tänzer, Akrobat und Tierlehrer steht der 64-jährige beim Circus Nock als Magier im Mittelpunkt einer Grossillusionsshow. Verena Nock gibt an seiner Seite in einem aufregenden Outfit eine mutige und zugleich attraktive Assistentin. Aus einem Käfig hervorgezaubert wird sie anschliessend scheinbar von brennenden Schwertern durchbohrt sowie von rotierenden Sägeblättern zerstückelt.

In dieser Saison kommt das Publikum zum letzten Mal in den Genuss der lustigen Darbietungen des erfolgreichsten Clownduo Gaston und Roli. Mit ihrem neu eröffneten Circus-Restaurant-Entree sorgen die beiden Chaos-Kellner Gaston und Roli für grenzenloses Lachen. Mit ihrem subtilen Humor und ihren neu einstudierten Clownnummern bringen die beiden die Zirkusbegeisterten ein letztes Mal zum Schmunzeln und Lachen.

Einfach mal wieder der Fantasie freien Lauf lassen? – Circus Nock macht es möglich und verwandelt das Zirkuszelt für gut zwei Stunden in einen Ort an dem Träumer und all die, die dem Alltagstrott für einen Moment entkommen wollen, willkommen sind.



Tourplan und Tickets


Text: Christina Uebelhart
Fotos: Matthias Uebelhart
Kommentare
Login oder Registrieren